Fischsterben in der Stever

Beiträge zum Thema Fischsterben in der Stever

Natur + Garten
Sie stellten die Belüfter an der Stever vor, v.li. Gerd Becker, Siegfried Schweigmann und Magnus Meckelburg. Foto: Stadt Haltern

Vier Belüftungsanlagen zwischen dem „Alten Garten“ und dem „Lakeside Inn“
Sauerstoff soll Fische in der Stever retten

Haltern.  Zu geringe Sauerstoffsättigung war im letzten Jahr während des Hochsommers die Ursache dafür, dass in der Stever zahlreiche Fische verendet sind. Das wollen der Gewässer-Eigentümer, die Stadt Haltern am See, und auch der Trinkwasserversorger, die Gelsenwasser AG, künftig möglichst vermeiden. Am Montag stellten Baudezernent Siegfried Schweigmann, der Leiter des Baubetriebshofs, Gerd Becker, sowie Wasserwerkleiter Magnus Meckelburg von der Gelsenwasser AG die nun ergriffenen Maßnahmen...

  • Haltern
  • 11.08.20
Natur + Garten
In den letzten Tagen wurden an der Stever im Bereich Antoniusbrücke zahlreiche tote Fische angetrieben.
2 Bilder

Gelsenwasser schließt nach Wasserproben Verschmutzung aus
Fische in der Zwischenstever verenden durch Sauerstoffmangel

Haltern. Am heutigen Montag (5.8.) und bereits am vergangenen Freitag wurden an der Stever im Bereich Antoniusbrücke zahlreiche tote Fische angetrieben. Durch das warme Sommerwetter der letzten Wochen hatte sich das Wasser in der Stever zwischen den Talsperren Haltern und Hullern auf 22 Grad erwärmt. Damit sank auch der Sauerstoffgehalt im Wasser. Im Bereich der Zwischenstever gibt es vermehrt Wasserpflanzen, die dem Wasser tagsüber zwar Sauerstoff spenden, nachts bei Dunkelheit aber...

  • Haltern
  • 05.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.