Impfzentrum Recklinghausen

Beiträge zum Thema Impfzentrum Recklinghausen

Ratgeber
Das Impfzentrum des Kreises Recklinghausen bietet kurzfristig 3.000 Impftermine für Menschen zwischen 60 und 74 Jahren mit dem Impfstoff von AstraZeneca an.

Corona Kreis Recklinghausen
Zusätzliche Termine mit AstraZeneca für 60-74-Jährige

Das Impfzentrum des Kreises Recklinghausen bietet kurzfristig 3.000 Impftermine für Menschen zwischen 60 und 74 Jahren mit dem Impfstoff von AstraZeneca an. Die Termine können über das Portal "Terminland" gebucht werden. Im Auswahlmenü muss dann "Berufsgruppen" gewählt werden, anschließend die Altersklasse 60-74 Jahre. Andere Termine sind über das Portal aktuell nicht verfügbar. "Wir sind dazu übergegangen, direkt auf der Seite einen Hinweis zu geben, für welche Gruppen gerade Termine verfügbar...

  • Dorsten
  • 21.04.21
Ratgeber
Das Impfzentrum des Kreises Recklinghausen auf dem Konrad-Adenauer-Platz bleibt am Donnerstag, 18. März, geschlossen.

Corona Kreis Recklinghausen
Impfzentrum bleibt Donnerstag geschlossen

Das Impfzentrum des Kreises Recklinghausen auf dem Konrad-Adenauer-Platz bleibt am Donnerstag, 18. März, geschlossen. An Donnerstagen wird im Impfzentrum hauptsächlich Personal von priorisierten Berufsgruppen geimpft. Diese Termine können nun aber nicht stattfinden, da das Bundesministerium für Gesundheit am Montagnachmittag Impfungen mit AstraZeneca vorerst ausgesetzt hat. Betroffen von der Schließung des Impfzentrums am Donnerstag sind außerdem wenige Personen über 80 Jahren, die einen Termin...

  • Dorsten
  • 17.03.21
Ratgeber
In den vergangenen Tagen wurden Vorwürfe und Gerüchte laut, dass im Impfzentrum des Kreises Recklinghausen nicht genug Impfstoff an die Bürgerinnen und Bürger verimpft würde – obwohl dieser zur Verfügung stünde.

Corona Kreis Recklinghausen
„Wir impfen so gut und viel wir können“

In den vergangenen Tagen wurden Vorwürfe und Gerüchte laut, dass im Impfzentrum des Kreises Recklinghausen nicht genug Impfstoff an die Bürgerinnen und Bürger verimpft würde – obwohl dieser zur Verfügung stünde. Der Kreis als Betreiber des Impfzentrums und auch die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe, die das medizinische Personal im Impfzentrum stellt, distanzieren sich von diesen Behauptungen. "Täglich tun im Impfzentrum Verwaltungsmitarbeiter, medizinisches Personal,...

  • Dorsten
  • 05.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.