Üble Trickserei mit der Arbeitslosenstatistik

Im Kreis Unna gibt es 611 ältere Arbeitslose mehr, als in den offiziellen Zahlen zu lesen ist. Das hat jetzt die IG Bau-Agrar-Umwelt herausgefunden. Der Grund: Arbeitslose verschwinden nach einem Jahr aus der Statistik der Agentur für Arbeit, wenn sie in dieser Zeit kein Stellenangebot bekommen haben. Davon betroffen sind nach Angaben der IG Bau Hartz-IV-Empfänger, die älter als 58 Jahre sind. Für den Vorsitzenden des IG Bau-Bezirksverbandes Westfalen Mitte-Süd, Ewald Thiel, ist die geltende Regelung "eine üble Trickserei mit der Arbeitslosenstatistik. Mit so geschönten Zahlen entsteht ein verzerrtes Bild von der Beschäftigungssituation Älterer." Und das Argument mit der Rente mit 67 steht auf wackligen Beinen.
Nach Angaben der IG Bau wurden
bundesweit 88.504 Langzeitarbeitslose nicht in der Statistik geführt,
NRW-weit sind es rund 24.510

Autor:

Silke Dehnert aus Fröndenberg/Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.