Erfolgreiche Deutsche Meisterschaft für SFU-Masters

Denise Quentin (l.) und Katharina Neuhaus.

Bei den Deutschen Kursstrecken-Meisterschaften der Masters durften sich die Schwimmfreunde Unna (SFU) über ein erfolgreiches Abschneiden ihrer drei Aktiven freuen. Bei den in Osnabrück ausgetragenen Titelkämpfen schafften Denise Quentin (Zweite und Dritte), Katharina Neuhaus (Dritte) und Alfred Kunzig (Dritter) den Sprung auf das Siegerpodest.

Rund vier Wochen nach ihrer Rückkehr aus den USA bestritt Denise Quentin ihren ersten wichtigen Wettkampf in der jüngsten Altersklasse 20. Zu Beginn bereitete ihr die Umstellung von der bei Universitätsveranstaltungen in den USA gewohnten 25-Yards-Bahn auf die „lange“ 50 Meter Bahn des Osnabrücker Nettebades leichte Probleme. Nach Platz sechs über 200 Meter Lagen gab es für Denise Quentin über 50 Meter Schmetterling (0:30,14)  Platz acht. Am nächsten Tag erreichte sie zuerst über 100 Meter Schmetterling (1:09,37) eine Verbesserung auf den 5. Platz. Im darauf folgenden 50 Meter Freistilsprint klappte es dann mit dem erhofften Medaillenplatz. Nach 28,09 Sekunden schlug Denise als Dritte an. Bei dem 100 Meter Freistil schaffte Denise ihr bestes Resultat: Nach einer SFU-Langbahn-Bestzeit von 1:01,47 Minuten holte sie sich die Silbermedaille und die Deutsche Vizemeisterschaft.

Nach zwei Medaillengewinnen im Jahre 2017 war Katharina Neuhaus schon Ende April in Wetzlar unter die Besten der stark besetzten Altersklasse 20 geschwommen. Ein 2. Platz über 200 Meter Rücken und zwei Staffeltitel (zusammen mit Katrin Richter, Hannah Lerch und Helen Grzanna) sorgten für Aufmerksamkeit. So zählte sie auch in Osnabrück zum Kreis der Favoritinnen. Gleich ihr erster Start belohnte eine intensive Vorbereitung. Mit einer Zeit von 1:12,02 Minuten sicherte sich Katharina Neuhaus über 100 Meter Rücken die verdiente Bronzemedaille. Bei insgesamt sechs Starts folgte eine weitere Top-Platzierung über 200 Meter Freistil. Hier belegte sie nach 2:19,85 Minuten Rang fünf.

Seit nunmehr 25 Jahren ist Alfred Kunzig bei Masters-Wettkämpfen hervorragend vertreten. Dabei hatte er es als „Quereinsteiger“ oftmals mit ehemaligen deutschen Spitzenschwimmern zu tun. Nach einem 3. Platz auf Landesebene im Jahre 1993 gewann der SFU-Senior bei Deutschen und NRW-Meisterschaften zahlreiche Titel und Medaillen. In Osnabrück bestritt der 86-Jährige nur das 50 Meter Rückenrennen. Mit seinem 3. Platz in diesem Wettbewerb konnte Alfred Kunzig eine weitere Auszeichnung seiner umfangreichen Sammlung hinzufügen.

Autor:

Lokalkompass Unna/Holzwickede aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen