Urlaubstipp - Triest in Norditalien

58Bilder

In knapp anderthalb Flugstunden geht es mit Ryanair vom Airport Weeze zum Aeroporto Friuli Venezia Giulia, etwa 33 km von Triest entfernt. Dieses Mal soll es kein Leihwagen sein, da wir hauptsächlich die Stadt erkunden wollen. Also schnell in den bereit stehenden Linienbus, der uns in 50 Minuten zum Busbahnhof (liegt direkt neben dem Hauptbahnhof) bringt. Als wir ankommen, ist es schon fast dunkel. Das vorab im Internet gebuchte NH-Hotel am Corso Cavour (empfehlenswert wegen der Lage, dem Frühstück, dem Zimmer und dem Preis) liegt nur ein paar 100 m Richtung City.
Wiederum einige Meter weiter befindet man sich schon auf der zum Hafen hin offenen riesigen Piazza Unita d'Italia, der durchaus zu Recht als einer der schönsten Plätze Italiens gilt.
In den folgenden Tagen stand unter anderem eine Fahrt mit einer Oldtimer - Zahnradbahn an. Ein interessantes technisches Schauspiel, wenn unterwegs eine "Schiebefahrzeug" angedockt wird und den Straßenbahnwagen bei den steilen Stücken unterstützt. Der Waggon bringt einen zum Anfangspunkt eines Wanderwegs (Sentiero Rilke), der tolle Ausblicke auf die Stadt, den Hafen und die Adria bietet.
Von hier oben ergibt sich auch eine schöne Aussicht auf das Castello del Miramare, das tags vorher schon das Ziel einer Schifffahrt war.
Mit einem Hafentaxi lässt sich auch der pittoreske Ort Muggia erreichen, der als Nachbarort von Koper direkt an der Grenze zu Slowenien liegt.
An einem der Urlaubstage ankerte ein Segelschulschiff der italienischen Marine im Hafen und war nachmittags zur Besichtigung frei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen