Krähen
Krähenplage in Xanten

Saatkrähe

Hat Xanten ein massives Krähenproblem?
Scheinbar ja.
Nicht nur in der Innenstadt sondern extrem auch im neuen Kurpark beschallen diese mit konstanten, verventönenden Geschrei und koten alles in unmittelbarer Nähe zu.
Dreck und Lärm belasten nicht nur die Besucher der Stadt und des Kur-Parks sondern auch die Anwohner.
Der Kreis Wesel als untere Naturschutzbehörde stellt wieder Tierschutz vor Menschenschutz und untersagt einen Rückschnitt der betroffenen Bäume.
Krähen sind Allesfresser, sie können Krankheiten übertragen, ihr Kot ist aggressiv und besonders für Kleinkinder kann dieser gefährlich werden, denn die Verdauung der Krähe überleben einige Bakterien und Viren problemlos und können sich weiter verbreiten - wenn sie in den menschlichen Mund gelangen (Salmonellen, aber auch Chlamydien die eine Papageienkrankheit auslösen können).
Selbst die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit und bei den Tieren BSE können vom Kot der Vögel übertragen werden.
Wenn die Gesundheit von Menschen gefährdet ist und die Beeinträchtigungen unzumutbar sind, wären Ausnahmegenehmigungen vom eigentlichen Artenschutz möglich. So urteilte auch ein Verwaltungsgericht im Dezember 2017.

Autor:

Hans Föller aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.