3. Festival der Minibasketballer am Niederrhein war ein voller Erfolg

18Bilder

"Das hat riesig Spaß gemacht", war der einhellige Tenor aller Jungen und Mädchen, die am 3. Minibasketball Festival des Basketballkreises Niederrhein (BKN) in Xanten teilgenommen haben. So fragten die Mädchen und Jungen nach dem letzten Korbwurf, wann denn das nächste Minibasketball Festival stattfinden wird. In der Tat war diese dritte Auflage einer Veranstaltung zur Förderung des vereinsübergreifenden Minibasketballs rundum gelungen, was die gute Stimmung aller Beteiligten und der rege Zulauf an "Nachwuchs-Nowitzkis" trotz des Termins an einem "Karnevals-Sonntag" beweisen.

Der Minibasketballwart des Kreises Niederrhein Ulf Sengutta konnte Mädchen und Jungen von Krefeld, Kamp-Lintfort, Rheinberg, Wesel über Xanten bis hin nach Goch und Kleve begrüßen. Die 43 Kinder im Alter von 6-11 Jahren wurden vereinsübergreifend in 2 Leistungsniveaus (Rookies und NBA Cracks) mit vier Mannschaften eingeteilt. Zudem waren auch Kinder der Basketball AG der Hagelkreuz Grundschule aus Xanten-Lüttingen und der Marienschule aus Kleve-Materborn dabei.

Das Coaching übernahmen die Trainer Markus Humm, Fredde Peters, Jan-Erik Keysers, Dirk Schäfer und Uwe van Rieth der teilnehmenden Vereine. Hier stand der Spaß am Spiel im Vordergrund so dass alle Kinder ausreichend Spielzeit bekamen, um Spielpraxis zu sammeln. Alle Spiele gingen denkbar knapp aus und alle Spielerinnen und Spieler bekamen nach Spielende noch einen Freiwurf, um ihr Ergebnis zu verbessern und vor allem für das persönliche Erfolgserlebnis. Bei den Rookies spielten die Ameisen gegen die Bären 20:16 und im zweiten Spiel 16:20. So wurden alle KInder zu Siegern erklärt! Bei den NBA Cracks setzten sich in beiden Spielen die Zebras knapp vor den Dachsen mit 28:20 und 20:18 durch. Aber das war eigentlich egal, alle Kinder konnten sich als Sieger fühlen, da sie viel spielten. Die Eltern feuerten alle Teams an und liessen sich die frisch gebackenen Waffeln der "Indien Fahrer" des Stiftsgymnasiums Xanten gut schmecken.

Die Trainer nutzen die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch wie Kinder im Grundschulalter an den Basketballsport herangeführt werden können. Im Anschluss an das Turnier gab es noch einen spannenden Freiwurfwettbewerb, für den der Deutsche Basketball Bund etliche Preise gestiftet hatte. Das sind die Ergbnisse:

Rookies
1. Jette Stachowicz, Lintfort
2. Mike Sahhar, Kleve
3. Dennis Grizan, Goch

NBA Cracks
1. Magnus Pollmann, Goch
2. Malte Thimm, Goch
3. John Sahhar, Kleve

Am Ende der Veranstaltung gab es für alle Beteiligten viel Aplaus und nun heißt es üben, üben, üben, damit beim nächsten Minibasketball Festival noch mehr Körbe fallen. Und zur Beruhigung der Kinder kann gesagt werden: Es wird ein nächstes Festival geben!

Autor:

Ulf Sengutta aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen