Armelle Bailly vom "Institut Francais de Düsseldorf" besuchte mit ihrem "FranceMobil" die Realschulen in Xanten und Geldern

20Bilder

Bereits vor einigen Wochen hatte die sympathische 25-jährige Französin der Walter-Bader-Realschule in Xanten einen Besuch abgestattet und die SchülerInnen mit ihrer wohlklingenden Stimme und ihren aufregenden Spielen vollauf begeistert. Heute parkte sie ihr "FranceMobil" vor der Realschule An der Fleuth, wo sie auf Einladung der Fachschaft Französisch hin eine Doppelstunde zum Thema Frankreich hielt.
Dass das Institut Francais mit dem Unterricht von Frau Bailly eine sehr beliebte Form des Lernens und Lehrens anbietet, hatten die Französichlehrerinnen der RSAdF schon vor ca. drei Monaten erfahren, als die junge Dame ihnen nur den 2. Juli als freien Termin vor den Sommerferien anbieten konnte. Schnell entschieden sich zwei Kolleginnen für einen französischen Beitrag im Rahmen der Projektwoche, und damit war der Termin perfekt!!! Ein Jahr lang ist die junge Lehrerin, die aus einem Ort bei Paris stammt und Betriebswirtschaft in Marseille studiert hat, an den Schulen in NRW unterwegs um den SchülerInnen unser Nachbarland Frankreich auf eine besonders liebenswerte Art und Weise näherzubringen.
Um halb zehn begrüßte sie nun heute die 32 SchülerInnen aus den Klassen 6 bis 9 im Klassenraum der 10a und ließ diese sich in Französisch vorstellen. Danach bat sie die Lerngruppe, dass sie mit Kärtchen über ihre Aktivitäten, Ferienpläne, Frankreichbesuche berichten. Von den anwesenden SchülerInnen gelang es nur wenigen die Fragen in Französisch zu beantworten, da das Projekt "Frankreich kennen lernen" sich an alle Lernenden richtet, nicht nur an die diejenigen, die die französische Sprache als WP1-Fach gewählt hatten.
Es folgten weitere Wissens- und Quizfragen, die allerdings als Wettbewerb in Teams bearbeitet werden mussten. Die "baguettes" kämpften gegen die "croissants", und das manchmal ziemlich lautstark, wenn eine "équipe" sich der anderen gegenüber benachteilgt fühlte. Zum Schluss gab's ein paar leckere französische Bonbons, und zwar nicht nur für die Siegermannschaft. Nachdem alle SchülerInnen sich zunächst ganz brav nur eine dieser Fruchtstangen genommen hatten und Frau Bailly gesagt hatte, dass auch sie die Bonbons mag und sie sie immer auch für die SchülerInnen aus Frankreich mitbringt, griffen die Jungen und Mädchen gern noch einmal zu. Zuvor hatte es schon einen herzlichen Beifall und viele nette Komplimente für die engagierte junge Dame gegeben. "Das war cooler Unterricht!", meinte nicht nur Fanny aus der 7b. "Ja", pflichtete Hannah ihr bei, "man merkt gar nicht, dass man Schulunterricht hat."
Und dann wäre es für Frau Bailly eigentlich zur nächsten Schule weitergegangen, heute aber kamen die SchülerInnen mit ihrer Lehrerin zu ihr. Eine der Französischlehrerinnen der Realschule Am Westwall, die mit einer der Lehrerinnen an der RSAdF verwandt ist, hatte den Weg von ihrer Schule zur RSAdF zu Fuß zurücklegen können, eine gute Regelung, die allen Beteiligten zugute kam.
"Können Sie im nächsten Jahr nicht wiederkommen?". Diese Frage musste Frau Bailly mit "Leider nein" beantworten. Ihre Lehrtätigkeit für das FranceMobil ist auf ein Jahr beschränkt.
Die Lerngruppe der Realschule An der Fleuth wünscht ihr noch viele begeisterte SchülerInnen in der ihr noch in Deutschland verbleibenden Zeit.

Autor:

Hildegard van Hueuet aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen