Unfall mit Regionalbahn verlief zum Glück glimpflich

Ein 34-jähriger Mann aus Wesel befuhr am Dienstag (03.05.2011) gegen 15:45 Uhr mit seinem PKW die Graf-Gumprecht-Straße von Rheinberg-Millingen kommend in Richtung Alpen.

Beim Passieren der Bahnstrecke Xanten-Duisburg im Bereich eines unbeschrankten, nur durch ein Andreaskreuz (VZ 201) gesicherten Bahnüberganges, achtete er nicht auf die in Richtung Xanten fahrende Regionalbahn RB 31 (Niederrheiner - Xanten), die von einem 26-jährigen Mann aus Duisburg geführt wurde.
Das Fahrzeug prallte seitlich gegen die Lokomotive.

Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 23.500 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der Bergung des Fahrzeugs blieb die Bahnstrecke bis 17:15 Uhr gesperrt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen