Vermeintlicher Gebäudebrand in Neheim ruft Feuerwehr auf den Plan

Anzeige
Arnsberg: Anton-Cöppicus-Straße |

Neheim. Am Abend des 27. September wurden um 18:52 Uhr zunächst die Hauptwachen Neheim und Arnsberg, der Löschzug Neheim und der Rettungsdienst über Funkmeldeempfänger zu einem vermeintlichen Gebäudebrand in der Neheimer Anton-Cöppicus-Straße alarmiert.

Noch während der Anfahrt der ersten Einsatzkräfte zum Brandort wurde der Feuerwehrleitstelle in Meschede gemeldet, dass sich zudem angeblich noch Kinder in dem Gebäude befinden sollten. Daraufhin wurden durch die Leitstelle per Sirene weitere Rettungskräfte aus Neheim und Voßwinkel, der Fernmeldedienst der Arnsberger Feuerwehr sowie weitere Rettungsdienst-Fahrzeuge alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden, da es sich bei dem vermeintlichen Gebäudebrand lediglich um brennenden Unrat in einer Bauruine handelte. Auch Personen waren nicht in Gefahr. Das Feuer wurde schließlich von einem Einsatztrupp unter Atemschutz mit einem Kleinlöschgerät gelöscht.

Nach etwa einer halben Stunde war der Einsatz für die letzten der anfänglich rund 25 vor Ort befindlichen Einsatzkräfte beendet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.