Heiße Ecke auf der "Großer Freiheit" in Arnsberg

Anzeige
  Herdringen - Stadt Arnsberg

"Auf der Reeperbahn nachts um halb eins, ob Du ´en Mädel hast oder auch keins. Amüsierst Du Dich, denn das findet sich, auf der Reeperbahn nachts um halb eins.

Wer noch niemals in lauschiger Nacht einen Reeperbahn Bummel gemacht, ist ein armer Wicht, denn kennt dich nicht, mein St. Pauli, St. Pauli bei Nacht...".

Mit diesem "Gassenhauer", in den 600 Menschen auf der Tribüne mit einstimmten, schwört das Ensemble der Freilichtbühne Herdringen die Zuschauer gleich zu Beginn auf diesen ganz besonderen Theaterabend ein.

Im Zentrum der Bühne: Ein Imbissstand. Die "Heiße Ecke", direkt neben der Davidswache.

Ein Tummelplatz und Zentrum für Touristen, Prostituierte, gescheiterte Existenzen, Lebenskünstler, Träumer und Realisten. Da ist die schillernde Touristenführerin Gloria, nicht Mann, nicht Frau. Oder der Mikey und Manu, die ihren Junggesellenabschied feiern, der so ganz anders endet als geplant. Die leichten Mädchen denken über ihren nächsten Einkauf und die Nöte zuhause nach, während sie einen Freier verwöhnen.

Sie alle treffen sich an einem Imbiss, der rund um die Uhr geöffnet ist. Es "menschelt", so wie im realen Leben auch. Hier wird klare Kante, geredet, nicht gesäuselt und geschwurbelt. Hier treffen sich hungrige, durstige, verschroben Charaktere, mit frivolem Humor, erzählen von unterhaltsamen Banalitäten, zerstörten Träumen und Hoffnungen, die sie an den imaginären "Engel von St.Pauli" knüpfen, den bisher niemand gesehen hat. Der jedoch über allem zu schwebten scheint.

Heiße Ecke – ein schauspielerisches und musikalisches Panoptikum, mitten im beschaulichen ‪Sauerland‬ auf der Freilichtbühne Herdringen. Was für ein toller Abend unter freiem Himmel. Mit wunderbarem Gesang, Tanz und einzigartiger Choreografie. Eine Situationskomik: so typisch fürs Rotlicht-Milieu der Hamburger Reeperbahn. Manchmal durchaus mit derben Sprüchen, die ungeschminkt aus dem Mund der Spieler purzeln. Es sind allesamt sympathische, schräge Typen, die kein Blatt vor den Mund nehmen, die reden, "wie ihnen der Schnabel gewachsen ist". Eine Glanzleistung! Jede, auch noch so kleine Rolle, ist großartig inszeniert.

65 Spieler auf der Bühne, auf den Brettern, die die Welt bedeuten und weitere 100 hinter den Kulissen, in der Maske, im Bühnenbau, in der Schneiderwerkstatt, in der Technik,im Vorstand, im Kiosk, im Orgateam, in der Regie und Choreografie.

Sie alle begeistern das Publikum. Sie trauen sich was! Wagen ein Stück aus der Szenerie im Rotlicht-Milieu mitten im Sauerland. Mutig, offenherzig, witzig, frech, frivol humorvoll und so herzerfrischend menschlich! Was für wunderbares ein Team! DANKESCHÖN für diese großartige Leistung!

Die "Heiße Ecke, auf der Reeperbahn von St. Pauli. Nachts um halb eins.." Sie hat ein volles Haus verdient in dieser gesamten Saison. Nutzen Sie die Chance dabei zu sein. Ein unvergesslicher Abend. Ein witziges, spritziges Sommertheater, dass im Sauerland sicher in aller Munde sein wird! Mein persönliches Fazit: Mutig, frech, kreativ, temperamentvoll. Besonders! Unbedingt anschauen!

Freilichtbühne Herdringen bereits über 1 Million Zuschauer und dieses Jahr die 100. Premiere! Weitere Infos erhalten Sie auf der Webseite der Freilichtbühne Herdringen hier: https://www.flbh.de
1
2
1
1
1
2
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
11.635
Marita Gerwin aus Arnsberg | 29.05.2016 | 23:39  
45.858
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 05.06.2016 | 07:25  
5.872
Gottfried (Mac) Lambert aus Goch | 21.06.2016 | 16:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.