Till-Moyland: Verkehrsunfall, Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt

Anzeige
Bedburg-Hau: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau | Aus bisher unbekannter Ursache kam es heute auf der Kalkarer Straße (B57) im Bereich Till-Moyland zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei wurde der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeschlossen und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Seit Beginn diesen Jahres ist dies für die Feuerwehr der vierte schwere Verkehrsunfall in Bedburg-Hau. Bei den Unfällen wurden Fahrzeuginsassen zum Teil lebensgefährlich verletzt und in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Sie mussten von Feuerwehr und Rettungsdienst befreit werden.

Heute gegen 13:30 Uhr wurden die Löschgruppen Hasselt, Till-Moyland sowie der Rettungsdienst alarmiert. Auf der B57 hatte ein Fahrer im Bereich zwischen Bienenstraße und Kreisverkehr Schloß Moyland aus Kleve kommend die Kontrolle über seinen Ford Fiesta verloren. Dabei streifte er einen Baum und wurde mit dem Fahrzeug auf ein Feld geschleudert. Die Fahrzeugtüren konnten nicht mehr geöffnet werden.

Zur Rettung musste die Tür mit schwerem Rettungsgerät geöffnet werden. Danach wurde der Verletze dem Rettungsdienst übergeben.

Im Einsatz waren 25 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau und des Rettungsdienstes. Die Einsatzleitung hatten die Gemeindebrandinspektoren Stefan Veldmeijer und Klaus Elsmann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.