Schlosspark Weitmar

Anzeige
Bochum: Schloßpark Weitmar | Schlosspark Weitmar

Erstmals Urkundlich erwähnt im 8/9ten Jahrhundert
2010 wurde ein Kubus in die Ruine das Haus Weitmar eingebaut. Die Verbindung zwischen Neumodern und altes Gemäuer, macht das Gebäude zu einem sehr außergewöhnlichen Projekt. In dem Kubus finden wechselnde Kunstausstellungen statt. Auch beherbergt es eine kleine Gastronomie.

Die Sylversterkapelle welche nördlich des Hauses Weitmar steht ist Urkundlich 1397 erstmals erwähnt. Der kleine Friedhof welcher gleich neben der Kapelle liegt und noch einige Gräber mit Inschriften aufweißt beweißt die Zugehörigkeit der Evangelischenglaubensrichtung.
Einige der Inschriften sind Herzerweichend und für jeden der das Haus Weitmar besucht, sollte auch ein wenig Zeit finden die eine oder andere Inschrift zu lesen.

Fazit: Überraschung… ich finde es war der Wahnsinn.. hätte niemals geglaubt das es hier so außergewöhnlich schön ist.. sollte jeder mal gesehen haben… eine tolle Mischung aus Altertum und Moderne.
1
1
1 2
1
1
1
1
1
2 1
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
28.256
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 18.08.2016 | 20:25  
2.079
Marion Kamerau aus Bochum | 19.08.2016 | 08:26  
52.585
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 22.08.2016 | 10:24  
967
Jutta Mergner aus Bochum | 23.08.2016 | 18:18  
52.585
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 23.08.2016 | 20:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.