Schlosspark Weitmar

Beiträge zum Thema Schlosspark Weitmar

Reisen + Entdecken
3 Bilder

Wir, im Revier
Schlosspark Weitmar

Schlosspark Weitmar Der seit Jahrhunderten im heutigen Schlosspark urkundlich erwähnte Bauernhof und dann im 15. Jahrhundert entstandene Rittergut mit dem anschließend erbauten Wasserschloss (heute Ruine) ist durch seine Größe ein sehr schönes Naherholungsziel für Radfahrer und Naherholungssuchende.

  • Herne
  • 30.03.21
  • 3
  • 2
Natur + Garten
32 Bilder

Der Weitmarer Schlosspark
Ein sonniges Farbenspiel

Der Weitmarer Schlosspark. Ein sonniges Farbenspiel. Das Ruhrgebiet ist schon lange keine reine Industrielandschaft mehr. In Parks und Wäldern grünt es in vielfältigen bunten Farben. Das Haus Weitmar ein ehemaliger Adelssitzes (jetzt eine Ruine) im Bochumer Stadtteil Weitmar bietet eine fast schon verträumte zauberhafte Illustration. Eine schöne sehr große Grünanlage, die von vielen Menschen täglich begangen wird, bietet ein bestechendes Bild. Bei einem weiteren Spaziergang durch den Park...

  • Herne
  • 08.11.20
  • 11
  • 4
Natur + Garten
Collage
22 Bilder

Bewegung ist das halbe Leben
Heute am Sonntag, machten wir einen Abstecher nach Bochum Weitmar in den Schlosspark.

Der Schlosspark ist ein geschichtsträchtiger Ort. Aus dem Schultenhof des Kloster Werden ging der Adelssitz in Bochum Weitmar hervor. Bereits 1592 wurde ein Wasserschloss von Johann von Hasenkamp aus Ruhrsandstein erbaut, dessen Ruine noch heute zu besichtigen ist. Im 18. Jahrhundert entstand dann das Herrenhaus im klassizistischen Stil mit Vorburg, Haus Weitmar. Haus Weitmar wurde im zweiten Weltkrieg zerstört. 2010 wurde dann die Ruine in den Neubau eines kultur- und wissenschaftliches...

  • Witten
  • 22.06.20
  • 10
  • 5
Ratgeber
31 Bilder

Schlosspark Weitmar

Schlosspark Weitmar Erstmals Urkundlich erwähnt im 8/9ten Jahrhundert 2010 wurde ein Kubus in die Ruine das Haus Weitmar eingebaut. Die Verbindung zwischen Neumodern und altes Gemäuer, macht das Gebäude zu einem sehr außergewöhnlichen Projekt. In dem Kubus finden wechselnde Kunstausstellungen statt. Auch beherbergt es eine kleine Gastronomie. Die Sylversterkapelle welche nördlich des Hauses Weitmar steht ist Urkundlich 1397 erstmals erwähnt. Der kleine Friedhof welcher gleich neben der Kapelle...

  • Bochum
  • 18.08.16
  • 5
  • 11
Kultur
Unter diesem Weg liegt das MuT, Eingang im Hintergrund im linken Quader.
8 Bilder

Schlosspark Weitmar mit dem MuT (Museum unter Tage)

Der heutige Sonnenschein lockte mich mal wieder in den Schlosspark, im laufe des Winters hat sich der Park ganz herausgeputzt. Das MuT ( Museum unter Tage ) ist fertig, und wurde im November 2015 eröffnet, es beherbergt zur Zeit eine Dauerausstellung : LANDSCHAFT IN DER KUNST SEIT DEM 15. JAHRHUNDERT. Ein Besuch dieser Ausstellung lohnt sich auf jeden Fall, nur sollte man sich Zeit nehmen und geniessen. Auch die Aussenanlagen wurden sehr schön hergerichtet, es machte Spass bei diesem schönen...

  • Bochum
  • 27.02.16
  • 8
  • 13
Kultur
8 Bilder

Schlosspark Weitmar

Haus Weitmar ehemaliger Adelssitz Seit mehr als 40 Jahren ist dieser schöne, große Schlosspark mit seinen nur noch vorhandenen Außenmauern von Schloss und Kapelle zugänglich für die Öffentlichkeit. Unmittelbar am Park vorbei erkennt der Besucher noch den alten Kohlentransportweg, heute ausgebaut für Fußgänger und Fahrradfahrer, in Richtung Bahnhof Dahlhausen und der Ruhr. Auch wieder eine von vielen schönen Routen mitten im Revier.

  • Bochum
  • 20.02.16
  • 7
  • 14
Kultur
Oben verläuft der Radweg, 5,50 tiefer hängt die Landschaftskunst.
14 Bilder

Neues "Museum unter Tage" eröffnet im Schlosspark Weitmar

„Es hätte nicht besser werden können!“ Alexander von Berswordt-Wallrabe ist sichtlich zufrieden, als er durch die unterirdischen Ausstellungsräume im Schlosspark läuft. Mit dem Neubau des „Museums unter Tage“, kurz „MuT“ genannt, wird das museale Ensemble von Situation Kunst im Park von Haus Weitmar vollendet. Am Samstag, 14. November, können Neugierige erstmals einen Blick in die Ausstellungsräume 5,50 Meter unter der Erde werfen. „Wir wollten die Eingriffe in die Landschaft oben so gering wie...

  • Bochum
  • 13.11.15
  • 1
Natur + Garten
Foto: Rainer Bresslein
22 Bilder

Zurück in die Vergangenheit!

Am vergangenen Wochenende habe ich einen kleinen Streifzug durch die Vergangenheit unternommen und mir dafür den Schlosspark in Bo.-Weitmar ausgesucht. Der Park befindet sich im Privatbesitz und wurde 1974 von der Stadt Bochum gepachtet und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Ursprünglich befand sich im Schlosspark im 11. Jahrhundert ein Bauernhof, aus dem in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts das erste Rittergut Haus Weitmar entstand. Johann von Hasenkamp erbaute dann im Jahre 1592 das...

  • Wattenscheid
  • 13.05.15
  • 19
  • 18
Überregionales
2 Bilder

Schloßpark Weitmar wird eingeweiht

Kulturhauptstadt wirkt nach: Am Dienstag, 16. Juli, um 18 Uhr übergeben die Stadt Bochum, das Land Nordrhein-Westfalen und die Stiftung Situation Kunst in einer Feierstunde den neugestalteten und erweiterten Schloßpark Weitmar der Öffentlichkeit. Die Parkumgestaltung ist eine Weiterführung des Kubus-Projekts, dem Umbau der Ruine des Hauses Weitmar zu einem Kunstmuseum im Zusammenhang mit der Europäischen Kulturhauptstadt RUHR.2010. Das Gebäude selbst sowie zahlreiche Ausstellungen fanden...

  • Bochum
  • 09.07.13
Kultur
3 Bilder

"fremdes Sehen": Ausstellung wird Freitag in der Situation Kunst eröffnet

Vom 26. Januar bis zum 21. April 2013 zeigt Situation Kunst (für Max Imdahl) Fotografie-Überarbeitungen von Monika Huber und eine Videoinstallation von Ingeborg Lüscher. Beide Künstlerinnen reagieren mit ihren Werken auf aktuelles politisches Geschehen. Ihre künstlerischen Interventionen weisen jedoch weit über die Tagesaktualität hinaus. In ihrer Videoinstallation Die andere Seite (2011) verschafft Ingeborg Lüscher Angehörigen von Opfern beider Seiten des Nahostkonflikts ein stummes, visuelles...

  • Bochum
  • 22.01.13
Kultur

Situation Kunst: Sonntag letzte Führung durch die Ausstellung „Abbas Kiarostami. Stille und bewegte Bilder“

Am Sonntag, 20. Januar, öffnet die Ausstellung „Abbas Kiarostami. Stille und bewegte Bilder“ im Kubus von Situation Kunst zum letzten Mal ihre Pforten. Um 16 Uhr bietet sich in einer öffentlichen Führung noch einmal die Gelegenheit, im Schlosspark Weitmar Einblicke in das Werk des iranischen, vielfach preisgekrönten Filmemachers Abbas Kiarostami zu erhalten. Diese erste Einzelausstellung Kiarostamis im deutschsprachigen Raum zeigt Fotografien und Videoarbeiten, welche die Mittel der...

  • Bochum
  • 18.01.13
Kultur

Ist Sonntag im Schlosspark Weitmar Picknick-Wetter?

Der erste Versuch fiel ins Wasser. Jetzt hofft das Heinrich-Schnitzler-Orchester für den Sonntag, 26. August, 18 Uhr, auf ein Stündchen Regenfreiheit für das musikalische Picknick im Weitmarer Schloßpark ein. In lockerer Atmosphäre werden neben Werken von Mendelssohn und Tschaikowsky auch argentinische Tango und Musicalklänge zu hören sein. Tagaktuelle Informationen zur Auftrittslage auf www.schnitzler-orchester.de

  • Bochum
  • 24.08.12
Kultur
Neben der Schlossruine mit dem Kubus kann man zahlreiche Skulpturen international renommierter Kunstschaffender entdecken. Foto: Molatta

Kunst im Grünen - Schlosspark Weitmar: Galerie m, Situation Kunst und der Kubus

Auf einmalige Weise vereinen sich Natur und Kunst im Schlosspark Weitmar. Inmitten des alten Baumbestandes gelegen laden zeitgenössische Skulpturen, kulturhistorische Denkmäler, das Museum Situation Kunst die Galerie m und der Kubus zur Entdeckungstour ein. Erst 1972 wurde der Park der Öffentlichkeit zugänglich. Ein großer Teil der Bäume stammt aus dem 18. Jahrhundert und bilden eine einzigartige Kulisse zu den im Park aufgestellten Skulpturen. Die Skulpturen stammen von so bekannten Künstlern...

  • Bochum
  • 01.06.12
Überregionales
Ein beschaulicher Spaziergang durch den Park.

Fundstück im Netz: Grünes Bochum - Schlosspark Weitmar

Auf der Homepage der Stadt Bochum entdeckt: Versteckt hinter den großen alten Bäumen des Schlossparks Weitmar finden Besucher wunderschön erhaltene und von Pflanzen umwachsene Ruinen: Die Schlossruine und die Sylvesterkapelle. 1592 baute Johann von Hasenkamp in einer Geländemulde auf dem alten Hofplatz ein neues festes Haus, dessen Ruine heute noch zu sehen ist. Das zweistöckige einfache Wohnhaus war aus Ruhrsandstein errichtet und mit einer die westfälischen Adelssitze kennzeichnenden Gräfte...

  • Bochum
  • 12.03.12
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.