Volle Windel, leerer Magen

Anzeige
Neulich in der KiTa: Wenn der Kleine mit seinen 16 Lebensmonaten sichtlich erleichtert der Mama in die Arme rennt, weint und sich minutenlang an sie kuschelt, klingt das für ein Kleinkind zunächst nicht ungewöhnlich. Der Unterschied ist nur, dass er normalerweise gerne in die KiTa geht und selten flüchten möchte.

Das ist dieser Tage anders. Die volle Windel war längst überfällig, der Magen meines Sohnes dafür umso leerer. Gegessen hatte er nichts. Erklärung: Dass und was das Kind essen muss, hätte man den Praktikantinnen in der Notgruppe sagen müssen. Diese sind zwar bemüht, aber doch reichlich überfordert.
Es wird Zeit, dass diese katastrophale Situation ein Ende findet. Und das nicht in erster Linie für gestresste Eltern.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.