Brandstifter in Barkenberg gibt keine Ruhe!

Anzeige

Barkenberg. Der Brandstifter der schon seit Wochen bzw. Monaten in immer wieder Mülltonnen ansteckt, hat erneut zugeschlagen.

Nachdem nun gut zwei Wochen keine Container in Barkenberg in Brand gesetzt worden sind, zündelten der oder die bislang unbekannten Täter nun gleich an zwei unterschiedlichen Stellen innerhalb weniger Minuten. Zunächst brannten kurz vor Mitternacht in der Nacht vom 5. auf den 6.Juli, mehrere gelbe Säcke und Müllcontainer am Surick. Da es hier erst vor wenigen Tagen zu einem erheblichen Schaden durch einen Containerbrand gekommen war, der neben einer Trafostation stand, waren die Anwohner hier schon vorgewarnt und sehr aufmerksam. Gleich zwei Nachbarn, die namentlich nicht genannt werden möchten, bemerkten den Brand vor ihrer Haustür und versuchten mit eigenen Mitteln zu löschen. Die alarmierte Feuerwehr brauchte nur noch die letzten Reste endgültig ablöschen. So blieb der Sachschaden, Dank der schnellen Reaktion der Nachbarn, relativ gering.

Nur weniger Minuten später, kurz nach Mitternacht, erreichte die Kreisleitstelle der Feuerwehr, der nächsten Notruf.

An der Talaue standen zwei große 1.000 Liter Papiercontainer in hellen Flammen. Trotz der kurzen Anfahrt der Feuerwehr war hier nicht mehr viel zu retten. Beide Müllcontainer, sowie mehrere Zaunelemente wurden durch das Feuer zerstört. Einen Stromkasten, der in unmittelbarer Nähe stand, konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr aber noch im letzten Moment retten. Aufgrund der großen Hitze gerieten aber auch angrenzende Sträucher in Brand. Die Polizei zog sofort mehrere Streifenwagen in Barkenberg zusammen und die Beamten kontrollierten die umliegenden Straßen. Es wurden, zumindest für diese Nacht, keine weiteren Brände mehr festgestellt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.