Ein Verletzter bei Wohnungsbrand im obersten Stock eines Mehrfamilienhauses

Anzeige

In der Nacht zu Sonntag kam es in Hervest Dorsten zu einem größeren Brandeinsatz für die Feuerwehr. Gegen 0.20 Uhr wurde die Kreisleitstelle der Feuerwehr über einen Wohnungsbrand im siebten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Ellerbruchstraße informiert.

Umgehend wurden die Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei alarmiert. Eine zuerst eintreffende Streifenwagenbesatzung konnte schlimmeres verhindern, indem sie die obersten Etagen des Hochhauses umgehend räumten. Nur eine Person erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste nach der Behandlung durch einen Notarztes zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus.

Die anschließend eintreffenden Feuerwehreinheiten konnten sich dann sofort um die Brandbekämpfung kümmern. Zum einen über die Drehleiter auf der Rückseite und zum anderen durch das Treppenhaus. Eine Wohnung brannte komplett aus. Die Feuerwehr war mit mehreren Atemschutz-Trupps im Einsatz, die den Brand zügig unter Kontrolle bekamen. Teilweise schlugen die Flammen aus den Fenstern und griffen aufs Dach über, was aber von der Drehleiter gestoppt wurde. Nach den gut zweistündigen Löscharbeiten übernahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen.

Text und Fotos: Bludau
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.