Polizeibekannter Mann zog sich im Regional Express 2 die Hose runter

Anzeige

Essen/Dorsten/Haltern. Ein junger Mann aus Dorsten belästigte eine Frau aus Haltern am späten Montagabend (27. Februar, 23.40 Uhr) im Regionalexpress 2, der sich auf der Fahrt zwischen Mülheim und Essen befand, indem er seine Hose vor der Frau herunterzog, sein Geschlechtsteil entblößte und sich selbst befriedigte.



Bundespolizisten beendeten das inkommodierte Verhalten des Mannes und nahmen ihn vorläufig fest.

Die 23-jährige Frau aus Haltern saß im RE 2, der sich auf der Fahrt von Duisburg in Richtung Dortmund befand. Nach ihren Aussagen konnte sie hierbei einen Mann beobachten, der im Reisezugwagen auffallend oft den Sitzplatz wechselte. Das spätere Opfer dachte hierbei zunächst an einen möglichen Taschendieb.

Dann ging alles sehr schnell. Der "rastlose Reisende" stellte sich genau in ihre Sitzgruppe. Bevor er sich setzte zog er, nach Angaben des Opfers, seine Hose herunter. Danach begann er an seinem entblößten Geschlechtsteil zu manipulieren.

Eilig verließ die 23-Jährige den Sitzplatz und wandte sich an das Bahnpersonal im vorderen Zugbereich. Verständigte Bundespolizisten nahmen den dringend Tatverdächtigen beim Halt im Essener Hauptbahnhof vorläufig fest.

Der 22-Jährige ist bereits hinreichend polizeilich in Erscheinung getreten. Gegen ihn wurden, in mindestens acht Fällen, unter anderen wegen Gewalt- und Eigentumsdelikte polizeiliche Ermittlungen getätigt. Beleidigungen auf sexueller Basis gehörten bisher nicht dazu. Da er den Zug auch ohne Fahrausweis nutzte wurde er zusätzlich wegen Beförderungserschleichung angezeigt.

Zum Tatzeitpunkt stand der Dorstener mit 1,88 Promille nicht unerheblich unter dem Einfluss von Alkohol. Die Ermittlungen der Bundespolizei dauern an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.