Stadtteilspaziergang für neues Grünkonzept

Anzeige
Über 30 Bürger aus Barkenberg nahmen an dem Stadtteilspaziergang teil. Ganz links: Dirk Vennemann.

Am Dienstagnachmittag, 1. März, trafen sich über 30 Bürger aus Barkenberg zu einem ersten Stadtteilspaziergang, um über ein neues Grünkonzept für ihren Ortsteil zu sprechen.



Auf Einladung des städtischen Grünflächenamtes ging es nach einer kurzen Begrüßung und Einleitung im Gemeinschaftshaus, rund drei Stunden gemeinsam mit Landschaftsarchitekt Diplom-Ingeneur Dirk Vennemann durch die Neue Stadt Wulfen. Diese wurde vor rund 50 Jahren mit vielen ökologischen Aspekten entwickelt, welche aber in den vergangenen Jahren aus verschiedenen Gründen immer mehr ins "Hintertreffen" gerieten.

Die zahlreich anwesenden Bürger waren trotz Regenwetter mit Herzblut bei der Sache. Es wurde viel diskutiert und jeder durfte seine Sicht der Dinge einbringen. „Ich bin angenehm überrascht über die positive Kritik. So bekam ich einen guten Blick von innen heraus und kann die verschiedenen Wünsche der Bürger gut beurteilen.“, sagt Dirk Vennemann, der im Auftrag der Stadt ein Grünkonzept entwickelt.

Insgesamt gibt es in Barkenberg 15 Abschnitte, auch Waben genannt, die in den kommenden Jahren mit einem neuen Grünkonzept verändert, beziehungsweise angepasst werden sollen. Nachdem der Wittenberger Damm bereits fertig umgestaltet wurde, sind nun der Napoleonsweg und der Bereich Sandkuhle / Jägerstraße an der Reihe. Genau dorthin führte auch der Stadtteilspaziergang, während man unterwegs über die „Hauptachse“ Barkenbergs immer wieder Halt machte.

Die Anwohner hatten verschiedene Schwerpunkte, die ihnen wichtig waren. Kritikpunkte waren beispielsweise Stellplätze von Müllcontainern, das Entfernen von Gehölzen die zu groß geworden sind, Hausbewohner die sich mit ihren Gärten in Eigenregie ausbreiten oder auch der Wildwuchs an vielen Stellen.

„Ich war sehr zufrieden mit dem Verlauf des Rundgangs. Ich hatte das Gefühl, dass jeder seine Probleme vortragen konnte, so wie er es erhofft hatte.“, resümiert Martin Hollstegge, der Leiter der Grünflächenabteilung der Stadt Dorsten.
Nach dem erfolgreichen Stadtteilspaziergang soll das Grünkonzept Napoleonsweg/Sandkuhle mit allen eingearbeiteten Modifizierungen aus der Einwohnerschaft am 15. März (Dienstag) um 17.30 Uhr der Öffentlichkeit im Gemeinschaftshaus Wulfen, Wulfener Markt, vorgestellt werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.