Beim Hafenspaziergang das Quartier kennen lernen

Anzeige
Viele Aktive laden im Hafenviertel am 27. August zu spannenden Aktionen ein. (Foto: Schmitz)
 
Bei Herrn Walter gibt's Musik. (Foto: Veranstalter)
 
Kunst gibt's im Export. (Foto: Veranstalter)
 
Songs und Stories können Besucher live im Subrosa erleben. (Foto: Archiv/ Veranstalter)
 
Zum Musikfestival lädt die Pauluskirche an der Schützenstraße ein. (Foto: Archiv)

Das Quartier am Hafen lädt zum Hafenspaziergang ein. Leinen los zur großen Hafen-Sause am Samstag, 27. August. Zum sechsten Mal lädt das Viertel auf besondere Weise zum Entdecken, Erkunden und Mitfeiern ein. Akteure aus den Bereichen Kunst, Kultur, Soziales und Wirtschaft bieten an 35 Orten einen bunten Mix an Live-Musik und Kultur, Kulinarischem, Mitmach-Angeboten sowie informativen Führungen.

Besucher sind eingeladen, sich aus den 63 Programmpunkten ihren ganz persönlichen “Hafen-Spaziergang” zusammenzustellen. Der Eintritt ist frei.

Den Hafenspaziergang erkunden...mit dem Bus:

Von 14:30 - 21:30h bedient ein kostenloser Shuttle-Bus alle 20 Minuten elf Haltepunkte.

...zu Fuß oder per Rad:

Alle Angebote sind auch zu Fuß, besser noch mit dem Rad erreichbar. Bei Bedarf steht das Angebot von Metropolradruhr zur Verfügung, Standorte unter metropolradruhr.de

Halleluyeah Musikfestival


In der Pauluskirche an der Schützenstr. 35, steigt von 14 - 24 Uhr ein Festival mit acht Dortmunder Bands “auf dem Altar. Dazu legt DJs Martini auf. Es speilen heyplusyou + Rene Royal Pummel im Biergarten, Es gibt eine Zaubermoderation mit Pilloso von 15:30 - 16:30h: Sir Plain (Folk-Pop-Rock) 16:30 - 17:30h: Travels & Trunks (Punk-Folk, Indie) 17:30 - 18:30h: Phonautics + Merkel (Punk-Post-Hardcore) 18:30 - 19:30h: King's Tonic (Akustik Punkrock) 19:30 - 20:30h: Addicted to Machines (70`s Punk Rock) 20:30 - 21:30h: aniYo kore (Downtempo Triphop Dub Illbient)
21:30 - 22.30h: Third Party People (Electronic Indie)
22:30 - 23:30h: Neeva: (Instrumental-Heavy Groove-Stoner-Rock)

HafenKultur

Von Kirchen, Kunst und Kaiser erzählt eine Führung, Treffpunkt: Eingangsportal Pauluskirche, Schützenstr. 35. Annette Kritzler von den Borsigplatz VerFührungen präsentiert mehr als 100 Jahre Leben im Hafenquartier zwischen Pauluskirche St. Aposteln.
14:30h Stadtgeschichtliche Führung (bis 16:30h)
17:30h Stadtgeschichtliche Führung (bis 19:30h)

Christuskirche Dortmund

Feldherrnstr. 11, 14 bis 19 Uhr: Präsentiert wird die Ausstellung “immer eine Handbreit Wasser unter..." sowie die Vielfalt der Band- und Orgelmusik. Es gibt ein Kinderprogramm (bis 17 Uhr) mit der “Hafenbande” sowie ein Kaffee- und Kuchenangebot.
14:00h - 19:00h: Streetfood persischer Art
15:15h - 15:45h: Führung A. Kritzler / Start Pauluskirche: 14:30h
16:00h - 16:30h: Lobpreismusik mit Band
16:45h - 17:15h: Führung "Christuskirche erleben"
17:30h - 18:00h: Orgel goes Pop
18:15h - 18:45h: Führung A. Kritzler / Start Pauluskirche: 17:30h

Halte-Stelle e.V. Kontaktstelle

Die Anlaufstelle für psychisch erkrankte Erwachsene empfängt an der Blücherstraße 35 von 15.30 bis 18 Uhr Gäste und gibt Einblicke in den Arbeitsalltag der Kontaktstelle. Es werden Mitmach- Workshops und ein Rundgang durch die Räumlichkeiten angeboten. Weiße Leinwände erstrahlen im farbigen Glanz oder gar ein Haufen Papier wird zu einem Notizbuch für das persönliche Niederschreiben von eigenen Worten gebunden.
15:30 - 17:00: Freies Malen mit Acryl und Öl
15:30 - 17:00h: Aus Papier werden Bücher. Erstellen von eigenen Notizbüchern.
17:00 - 18:00h: Rundgang durch die Räumlichkeiten der Halte-Stelle e.V.

Spiel, Spaß und Aktion mit den Falken

Groß und Klein kommen an der Blücherstr. 27 von 14 bis 18 Uhr auf ihre Kosten mit Hüpfburg, Kinderschminken, Spielmobil, sowie vielen weiteren Spiel- und Bastelangeboten. Zudem gibt es Informationen zur Arbeit und zu den Aktionen der Falken in Dortmund.

Interkulturelles Zentrum der AWO (IKUZ)

Zu einem Tag der offenen Tür laden an der Blücherstr. 27 von 14 bis 17 Uhr die AWO Streetworker und AWO Integrationsfachdienste ein. Im Zentrum können Besucher die verschiedenen Angebote des IKUZ bei leckeren Waffeln und bosnischem (Mokka-) Kaffee kennenlernen und um 15 Uhr präsentiert dann noch eine kolumbianische Tanzgruppe Ihr Können.

Schmetterlingshaus "Einheit in Vielfalt"

Im Rahmen der 2. Hausflurausstellung präsentieren Mieter und Freunde des Hauses an der Martha-Gillessen-Str. von 15 bis 18 Uhr Kunstvolles und Musikalisches. Fotografin Maria Kuhlmann erstellt ein persönliches Schmetterlingsportrait zum Mitnehmen auf Spendenbasis zugunsten des Regenbogenprojekts für Nordstadtkinder: www.kommkidscom.de. Zudem wird über das multimediale Nordstadt-Lexikon- Projekt 'Bilderflut' und die Entstehung der Fassadengestaltung des Schmetterlingshauses informiert.

Songs & Stories, Live On Stage!


Und Musikfreunde sind zum Openair im Blücherpark (Gneisenau-/Ecke Feldherrnstraße) von 15 bis 22 Uhr eingalden. Die Music-Bar "subrosa" lässt einige Dauerformate mutieren: der "Poetry Jam" wird in Kooperation mit der AmnestyInternational Gruppe Dortmund zum "MenschenrechtSlam" und trifft auf eine ausgedehnte Spezialausgabe von "3Klang - das Bonsai-Festival" mit den Klangfarben des Live-Clubs:
15 Uhr: amnesty international's WordUP: MenschenrechtSlam!
16 Uhr: TURBINE WESTSTADT - Groovy Kopfkino & Panik-Rock.
18 Uhr: Powder For Pigeons - Heavy Rock, Stoner, Grunge.
20 Uhr: THE URBAN TURBANS - Reggaejazz, Ska, Balkanswing.
ragehen, reinhauen, rockenim subrosa, Gneisenaustr. 56, von 13 Uhr - open end Schon früh lässt es sich in der Hafenschänke "auch auf der Terrasse"relaxen. Außer-dem können die Künste der Bundesliga-Ballsport-Artisten verfolgt und Leckeres aus Mutterns Kochtopf verspeist werden. Abends wird gerockt: 15:30h Bundesliga: 1.Spieltag 2016/17 - nicht NUR DER BVB!
20:30h RobOnTheROCKs - Hard Rock Classics, eiskalt serviert.

Rekorder

Beim bunten Nachmittag an der Gneisenaustraße 66 geht es ab 15 Uhr eher beschaulich zu! Zu entspannten Vinylklängen lädt ein gemütlicher Stoffmarkt zum Bummeln ein - getreu dem Motto “Stoffwechsel! - Stoffe tauschen und klönen!”. Ab 22 Uhr wird im Keller getanzt. DJs: Bobby&Pille

Kinder- und Nachbarschaftsfest - St. Aposteln // Elterncafé

Ein Kinder- und Nachbarschaftsfest an der Clemens-Veltum-Str. 100 bietet von 14 - 19 Uhr Waffeln, Kuchen und Kultur aus dem Quartier. Träger der Elterncafés ist der Verein Stadtteil-Schule, finanziert von der Stadt Dortmund (FB Schule, Regionales Bildungsbüro). Unterstützt von DEW21 finden hier Aktionen von Kinder-Basteln und Kinder-Schminken bis hin zum Besuch von PIDO, dem lustigen Maskottchen der DEW21 statt.

.derkunstbetrieb.

Kunst von Frauen im kunstbetrieb an der Gneisenaustr. 30 von 15 bis 23 Uhr. Die Künstlerinnen sind anwesend. Um 15Uhr Eröffnung der Ausstellung “praesenz”. Anne Jannick, Paola Manzur, Anke Droste, Almut Rybarsch und Sylvia Reuße - fünf Künstlerinnen aus Dortmund zeigen, womit sie sich künstlerisch auseinandersetzen. Das Besondere: Sie beziehen die Wände des kunstbetriebs in ihre Arbeit mit ein.
15:15h: Zur Eröffnung singt Skjella. Skjella (Sigrid Pettrup, Ute Schüwer und Anne Jannick) singen dreistimmig alte Gesänge aus verschiedenen Regionen der Welt neu interpretiert. 18:00h: Führung durch die Ausstellung “praesenz”. Die unterschiedlichen Konzeptionen, Herangehensweisen und Arbeitstechniken werden vorgestellt und besprochen. 15:00 bis 23:00h: Anke Droste zeigt aktuelle Werkreihen aus Malerei, Fotografie und Grafik.

Roto Theater

Besucher können bei einer Führung an der Gneisenaustraße 30 einen Blick hinter die Kulissen des Theaters werfen, das sich mit literarischen Abenden einen Namen gemacht hat. Mit Einführung in das Programm.
15 und 16 Uhr: Führung durch Leiter Rüdiger Trappmann
(um 19:30h, Der große Ringelnatz Abend, AK 18,-/15,-€, 20% Ermäßigung für Hafenspaziergänger)

Brückentreff

Der Tagesaufenthalt für wohnungslose Frauen und Männer berichtet bei geplanten Führungen an der Kesselstraße 50 um 15, 16:30 und 18 Uhr von den Angeboten. Im Hinterhof gibt es Gegrilltes und Getränke. Hauptamtliche und Ehrenamtliche stehen für Gespräche und Fragen zur Verfügung.

Inklusive Hausgemeinschaft Nettelbeckstraße

An der Nettelbeckstr. 4 kann man von 15 bis 19 Uhr die inklusive Hausgemeinschaft kennen lernen. Eine barrierefreie Wohnung kann besichtigt werden und ein Rollstuhlparcours gemacht werden. (Führung: 16 Uhr)

Künstlerhaus Dortmund // mex-konzert

Das Künstlerhaus am Sunderweg 1 dient von 15 bis 19 Uhr als Bühne unterschiedlicher Kunstrichtungen von Malerei, Bildhauerei, Grafik, Fotografie, Film, Video, Rauminstallationen bis hin zu Neuen Medien.
Um 16 Uhr beginnt eine Kuratorenführung durch die Ausstellung "cut & go - Vom Trennen, Teilen & Zerschneiden" Anschließend Gespräch, Kaffee und Keks. Mit Anett Frontzek.
16 bis ca. 17:30 Uhr: Kinderaktion "Schere dich drum" Poetische Nachbarschaftsverhübschung durch Papierschneide- und Hängeaktion rund um das Künstlerhaus. Eltern können ihre Kinder werken und sich in Ruhe durch die Ausstellung führen lassen.
Ab 16 Uhr, mex-Keller: “mex-showcase”: Unter der Leitung von Achim Zepezauer und Florian Walter gibt es experimentelle Klänge, Konzertfilme früherer Veranstaltungen & um 20 Uhr einen Special Guest.

Seniorenfahrt mit der Santa Monika

Am Anleger startet die Santa Monika um 14 Uhr zu einer Seniorenfahrt mit Tanzmusik und Moderation, Anmeldung erbeten unter Tel: 0231 477 52 40 (Seniorenbüro Innenstadt-Nord), denn die Plätze sind begrenzt. Kosten: 5,50€ incl. Kaffee und Kuchen

Altes Hafenamt / “KulturVergnügen”

Das Schmuckstück des Dortmunder Hafens ist Ausgangspunkt für vergnügliche Spaziergänge durch Europas größten Kanalhafen. Führungen beginnen um 15:30 und 17 Uhr, Fackeltour um 21:30h

DER KRAKEN / “KrakenAmt”

Riesige grüne Tentakel ragen aus den Fenstern des Alten Hafenamtes am Sunderweg 130 . Nur für einen Tag ab 14 Uhr wird die sensationelle Installation des britischen Street Artists Filthy Luker bei der Kreativagentur zu sehen sein. Snacks vom Grill und kalte Drinks vor Ort. Fotoapparat nicht vergessen!

TYDE Studios

An der Mathiesstraße 16 treffen Dortmunder auf eine Bar, einen Club, Kultur, gesundes Restaurant und kreatives Habitat im Herzen des Hafens direkt unter dem eindrucksvollen Hafenamt. Die TYDE Studios präsentieren von 14 bis 21 Uhr in der vorderen Gastronomie eine Ausstellung des Dortmunder Fotografen Nick Harwart. Unter dem Motto “POSTCARDS FROM THE SEA” kann man sämtliche Werke als Postkarte oder als Plakat erwerben (der Fotograf ist anwesend).

Hafen-Studio Dortmund

Auf einem Photowalk zu den Highlights des Hafenspaziergangs streifen Unternehmungsklustige gemeinsam durch verschiedene Ecken des Hafenquartiers. Dabei werden die Photowalker vom Fotografen Roland Klecker begleitet. Der Photowalk ist also keine reinen Hafenführung, aber auch kein purer Fotokurs. Er ist etwas Besonderes, irgendwo dazwischen.
13:45h Photowalk 1: Treffpunkt Bühne Straße der Vielfalt
18:00h Photowalk 2: Treffpunkt Herr Walter

Eventschiff Herr Walter

Das Eventschiff Herr Walter im Schmiedinghafen an der Speicherstr. 90 (14 - open end) ist ein ehemaliges Schüttgüterschiff und nach Umbau und Renovierung heute 6 m breit und 60m lang. Somit hat es als Location zum Feiern jede Menge Platz mit einem außergewöhnlichen Ambiente: Club und Bar im Schiff, den Sonnendecks ( bei Bedarf mit beheizbaren Zelten ), dem strandähnlichen Vorplatz mit seinem großen, gemütlichen Loungezelt.
Ab 22 Uhr: After-Show-Party zur Straße der Vielfalt

Projektspeicher

Auch in diesem Jahr wartet der Projektspeicher an der Speicherstraße 33 von 15 Uhr an mit einem bunten Programm auf euch. Export 33 lädt zu Kunstinstallationen und Kaltgetränken ein. Im Erdgeschoss gibt es noch mehr Kunst, Klang und Literatur von Christopher Reinbothe. Ab 15 Uhr startet ein ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm in den Nachmittag.
15 Uhr Jubril Sulaimon & AIPO - Familienprogramm
16:30 Uhr POTTpourri - Improtheater - Werkstatt
17:30 Uhr Hand Over - Experimental Rock + Support
19:30 Uhr Sounding People & Cayenne - A capella Vocal Collective
21:00 Uhr Timothy & Gilian - Elektronische Liveperformance mit Gesang

Kulturort Depot

Auch das Depot an der Immermannstr. 29 ist von 15 bis 19 Uhr ist wieder dabei und erfreut seine Besucher mit einer Führung durch das Haus (18 Uhr mit Heide Kemper) und offenen Ateliers (Monika Pfeiffer, Bärbel Thier-Jaspert). Das Theater im Depot öffnet seine Türen und stimmt in maritimem Flair mit “Hafenschnaps”-Verköstigung und zünftigem (R)Umtrunk ein auf die neue Theatersaison, die an diesem Abend um 20 Uhr mit “Moby Dick” offiziell beginnt (Tickets: Vvk 14,-/8,-€, AK 16,-/10,-€). EINTRITT: frei (Für “Moby Dick” um 20 Uhr bekommen Hafenspaziergänger 20% Rabatt... Auf alles außer Waltran? Nein, nur auf das Ticket!)

Schiller37

Schiller37 ist ein Kultur-Ort im Wohnzimmerformat und bietet von 17 bis 22 Uhr akustischer Musik und anderen Künsten (s)eine Art Kleinkunstbühne in heimeliger Atmosphäre. Nachdem der Kultursalon mehrfach auch als “Galerie” fungierte, wird es neben Musik auch wieder eine Bilder-Ausstellung von verschiedenen Künstler geben.
Konzertbeginn 19 Uhr: “Chiffre” featuring Gerd Neumann - snake suite
Anke Ames- violin, vocals // Leonie Mayer - violin, cello //Gerd Neumann- sidhar

Rockaway Beat


Das Rockaway Beat an der Gneisenaustr. 61bietet von 16 bis 22 Uhr während des Hafenspaziergangs am Nachmittag open stage mit Kurzdemos lokaler Gitarrenhelden, die zeigen wie und was man so auf 6 Saiten spielen kann. Unter anderem zeigen ihr Können Rocco Wiersch und Jan Vennes. Werden noch mehr. Spontane Verkostungen des Dortmunder Hafenlikörs und Dortmunder Hafenschnaps kommen noch dazu!

Anarchistisches Buch- und Kulturzentrum Black Pigeon


Das Black Pigeon an der Scharnhorststr. 50 lädt von 13 bis 20 Uhr ein zur Ausstellung “Geschichte des Anarchismus in Dortmund” inklusive eines Vortrags zu diesem Thema von Andreas Müller (17 Uhr). Dazu werden vegane Köstlichkeiten gegen Spende angeboten. Mit dabei: Das Atelier von Hendrik Müller wird anbieten, dass sich die Besucher vor einem historischen Hafen-Hintergrund fotografieren lassen können. Des Weiteren gibt es eine Ausstellung mit Panorama-Fotografien aus dem Dortmunder Gesundheitsamt zu sehen.

Stehcafé Kaffeepott

Das bekannte Stehcafé an der Ecke Lagerhausstr. / Arnoldstr. hat Kultcharakter und überrascht von 9 bis 18 Uhr mit einer speziellen Kaffee-Inszenierung: Zahlen, Daten, Fakten und Bilder über Kaffee in und aus aller Welt. Dazu guter und preiswerter Filterkaffee, frisch belegte Brötchen und selbst gebackener Kuchen

sissikingkong


Die kultur-kulinarische Kult-Kneipe an der Landwehrstraße 17 wird den Besuchern ab 15 Uhr so manchen Gaumenfreude auf den Teller zaubern - bevor es ab 22:00h in den Partykeller geht. Präsentiert von Last Junkies on Earth: “No depression" (Shoegaze, New Wave, Postpunk, Dreampop, Noise) - DJs Fabian Saavedra-Lara und Thorsten Bergmann erforschen die Archive und fragen, was diese Musikricht-ungen mal bedeutet haben und was heute damit gemeint sein könnte. Zwischen Vinyl-Raritäten aus analogen Zeiten und aktueller Blog-Nervosität destillieren sie einen eklektischen Abend ganz im Zeichen verzerrter Gitarrenwände und synthetischer Sounds.

More Than Words

Graffiti Kunst nicht nur betrachten, sondern live erleben! Ab mittags wird von Künstlern an der Drehbrücknstr. 5 - 11, (12 bis 22 Uhr) eine 40m Wand farbkräftig vor Ort gestalten. Im Rahmen einer Open Air Ausstellung werden Künstler ihre vielseitigen Werke auf Leinwandformaten präsentieren. Kreative Unterstützung erfolgt vom Team Smuda Fotografie und Meikel Klein Photo, die Ihre Fotografien im Rahmen der Ausstellung zeigen. Am Abend werden alle Kunstwerke bei Dämmerung mehrfarbig angestrahlt und somit in ein neues Licht getaucht. Leckeres vom Grill, erfrischende Getränke und chillige Musik laden ebenso zu einem Besuch in bunter und kreativer Atmosphäre ein! Für die kleinen Besucher gibt es eine Hüpfburg.
Ab 12 Uhr Live Performance
Ab 14 Uhr open Air Ausstellung, Verpflegung und Kinderhüpfburg

Straße der Vielfalt & DEW21 Bühne “Dortmund Calling”


Die gesamte Speicherstrasse wird an diesem Tag von 14 bis 22 Uhr zur Straße der Vielfalt - zur multikulturellen Plattform für Vereine, Verbände, Initiativen oder Akteuren aus dem internationalen Kontext. Hier wird auf ganzer Strecke der kulturelle Reichtum der Nordstadt präsentiert: mit Info- und Essensständen, Mitmach-Aktionen, Infotainment, Tanz - und in Kooperation mit dem Dietrich-Keuning-Haus. Ab 18 Uhr mit lokalen Bands aus dem DEW21-Bandwettbewerb “Dortmund Calling”. Die Straße der Vielfalt wird von der Dortmunder Hafen AG initiiert und gesponsert.

Erlebniswelt Fredenbaum - BIG TIPI, Haus 3

Lindenhorster Str. 6, 15:00h und 16:30h
Eine schön gelegene, große Wiese am Westerholz/Fredenbaum war über Jahrzehnte der Ort, an dem die Dortmunder ihre großen Feste feierten. Unternehmungslustige Wirte ließen hier 1889 einen mächtigen Saalbau und 1912 einen Vergnügungspark mit jährlich wechselnden Attraktionen errichten. Der Historiker Klaus Winter wird in diesem Zusammenhang einen Lichtbildvortrag unter dem Titel "Feiern, Ausstellungen und ein Lunapark. Immer was los am Fredenbaum!!" halten.
Uhrzeit: 15 und 16:30 Uhr

Camera-Lichtspiele

Die Camera-Lichtspiele, lädt als Filmkunst-Theater an der Mallinckrodtstr. 209 von 14 bis 17 Uhr ein. Sie ist seit 1983, die kulturelle Institution am Dortmunder Hafen, verbreitet eine Atmosphäre, in der ein Film auch in der modernen Medienlandschaft noch zu einem Ereignis wird. Heute zeigt das ehrwürdige Lichtspielhaus ein buntes, interessantes Kurzfilm-Programm sowie eine Trailershow der kommenden Kino-Highlights.

Urbane Künste Ruhr und Ruhrtriennale // SAZ

Für die Installation “well,come” an der Mathiesstr. 12 hat die Künstlergruppe osa -office for subversive achitecture (Karsten Huneck, Bernd Trümpler und Oliver Langbein) ein pinkfarbenes Objekt entworfen. Eine mobile Skulptur, deren Präsenz weithin sichtbar ist. Sie wird die Besucher in kleinen Gruppen von 12 bis 18 Uhr mitnehmen an einen Ort, an dem zuvor noch niemand gewesen ist. Und dort - fern aller Realität - erleben sie eine multimediale Reise durch die Ströme dieser Welt.

AWO Teens und Jugendtreff

Der AWO Teens & Jugendtreff am Blücherpark bietet Kinderklettern in der Nähe der Subrosa-Bühne von 14 bis 18 Uhr an. Dort wird es eine in den Bäumen montierte Seilbrücke mit toprope Sicherung und Leitereinstieg geben.

Hafenkanzlei

Die Dortmunder Künstlerin Sabine Held zeigt Einblicke in ihr Kunstschaffen der letzten Jahre aus dem Atelier Saarlandstraß an der Speicherstr. 100 von 14 bis 20 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.