Dortmund: Pleitehauptstadt Deutschlands

Anzeige
Das Rathaus in Dortmund. (Foto: Carsten Klink)
Dortmund: Rathaus |

Bei der Insolvenzgefahr belegt die Stadt Dortmund laut Creditreform im Vergleich der Großstädten den unrühmlichen ersten Platz. Mit 159 Insolvenzen je 10.000 Unternehmen ist Dortmund somit die Pleitehauptstadt Deutschlands.

Dabei gibt der Eigenbetrieb Wirtschaftsförderung der Stadt Dortmund jährlich rund 12 Millionen Euro für die Förderung der lokalen Wirtschaft aus.

Auf den zweiten Platz der Insolvenzhochburgen kommt mit 149 Insolvenzen Halle an der Saale, die Geburtsstadt des Dortmunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD).

Platz drei belegt Gelsenkirchen (146 Insolvenzen). Gefolgt von Oberhausen und Duisburg mit jeweils 125 Insolvenzen. Unter den fünf Städten mit den höchsten Insolvenzquoten liegen somit vier Städte des Ruhrgebiets.

Den niedrigsten Wert meldet die Creditreform mit 55 Insolvenzen auf 10.000 Unternehmen für Freiburg im Breisgau.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.