SPD lädt zum Familienfest

Anzeige
Die Geschichte der Dortmunder SPD ist in dieser Chronik zusammengefasst. (Foto: SPD Dortmund)
Dortmund: reinoldikirche |

Die Dortmunder SPD lädt alle Genossen, Freunde und Gäste am Samstag, 22. Juni, zu einem großen Familienfest rund um die Reinoldikirche von 11 bis 20.30 Uhr ein. An vielen Infoständen stellen die zwölf Stadtbezirke der Dortmunder SPD mit eigenen Aktionen Schwerpunkte ihrer Arbeit vor.

Auf der Bühne gibt es viel Musik, Kultur und politische Beiträge. Daneben werden die besten Aktionen der Ortsvereine erstmals mit dem Günter-Samtlebe-Preis ausgezeichnet. Er ist mit bis zu 1000 Euro für die Stadtbezirkskasse dotiert. Eine Jury wird die Preisträger auswählen und ehren.

Parteivorsitzender feiert mit

Als Gäste werden der SPD-Parteivorsitzende Sigmar Gabriel sowie Oberbürgermeister Ullrich Sierau erwartet, zum Programm gehört außerdem eine Gesprächsrunde mit den Bundestagskandidaten Sabine Poschmann und Marco Bülow.
Durch das Programm führt Martin Kaysh, bekannt als der Steiger vom Geierabend. 150 Jubiläums-Kuchen wollen die SPD-Mitglieder backen und an die Besucher verteilen.

Chronik wird vorgestellt

Außerdem wird in einer Chronik die 145-jährige Geschichte der SPD in Dortmund vorgestellt. Dazu hat in den letzten Monaten eine Dortmunder Historikerkommission aus Ralf Himmelmann, Philipp Hoicke, Karl Lauschke, Stefan Mühlhofer und André Schnepper eine aktualisierte Chronik der Geschichte der SPD-Dortmund erstellt. Die Chronik wird auf dem Fest an der Reinoldikirche am 22. Juni erstmals vorgestellt und angeboten. Sie ist dann auch ab dem 24. Juni im Unterbezirk Dortmund am Brüderweg gegen eine Schutzgebühr von 2 Euro zu erhalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.