BVB triumphiert im Markenwert über Bayern München

Anzeige
Im Markenranking liegt der BVB vor bayern vorn und punktet mit "echter Liebe". (Foto: Schütze)

Borussia Dortmund ist der beliebteste Verein Deutschlands. Wie bereits im Vorjahr belegt die Marke des Fußballclubs in einem Beliebtheitsranking der Universität Braunschweig den ersten Platz. Im Vergleich zu 2012 stieg die Sympathie des BVB in der Bevölkerung weiter um 8,12 auf 70,53 von 100 möglichen Punkten an.

Rivale Bayern-München verliert im aktuellen Ranking 0,98 Punkte und belegt mit 58,84 Punkten Platz zwei. Der zweitstärkste westfälische Verein ist Schalke auf dem vierten Platz.

"Echte Liebe" authentisch

Das gute Abschneiden des BVB begründen die Forscher mit der sportliche Entwicklung des Vereins bis hin zum Champions-League-Finale. Außerdem sorge der Markenclaim „Echte Liebe“ für emotionale Bindung und gelte als authentisch und bodenständig. Trainer Jürgen Klopp verkörpere diese Eigenschaften in der Öffentlichkeit. Im Vergleich zu Bayern-München schneidet der BVB in 10 von 11 Kategorien positiver ab als der Rivale. Verbessern können die Borussen sich in ihrer internationalen Wirkung.

Über 4000 befragt

Für die Markenstudie befragten die Forscher des Lehrstuhls für Dienstleistungsmanagement der TU Braunschweig 4.041 Bundesbürger im Alter zwischen 18 und 69 Jahren zu ihrer Meinung über 36 Vereine.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.