Geburtstagsparty zum 10. AOK-Firmenlauf: Über 3000 Kollegen liefen für den guten Zweck

Anzeige
Der Wettergott hatte ein Einsehen mit den über 3000 Startern und ihren Fans an der Strecke beim 10. AOK-Firmenlauf: Bis auf ein paar Tropfen blieben die laufenden und walkenden Kollegen trocken, die von Phoenix-West an der wunderschönen Industriekulisse um den See liefen. (Foto: Andreas Klinke)
 
(Foto: Andreas Klinke)

Der AOK-Firmenlauf in Dortmund wird immer beliebter: Den Beweis lieferte die zehnte Auflage der Veranstaltung mit einer riesigen Geburtstagsparty. Mehr als 3.000 Läufer aus  243 Betrieben gingen auf die 6,7 km lange Strecke entlang des Phoenix-Sees. Sie sorgten für eine einzigartige Kulisse auf dem großen Phoenix West-Gelände. „Heute passt einfach alles zusammen“, freute sich Organisator Jörg Jockisch von der AOK NORDWEST.

Hoch her ging es auch in der Carlo-Schmid-Allee. Hier verwandelten mehrere hundert Besucher, Angehörige und Fans den Startbereich in eine grün-weiß geschmückte Partymeile. Unter lautem Jubel gab AOK-Kundencenterleiter Axel Speckenwirth um 19 Uhr den Startschuss und schickte in einem bunten Konfettiregen mit Firmenlaufbotschafterin Jana Hartmann die Läuferschar auf den Rundkurs. „Das ist ein imposantes Bild zu sehen, mit wie viel Spaß und Freude an der gemeinsamen Bewegung und für ein gutes Betriebsklima die Läufer unterwegs sind“, sagte Speckenwirth.

Glück mit dem Wetter gehörte dazu

Bei sommerlichen Temperaturen waren die Läufer zügig unterwegs und freuten sich über die Erfrischungen am Rande der Laufstrecke. Zur Erinnerung an diesen besonderen AOK-Firmenlauf gab es für alle Teilnehmer eine ‚Finisher-Medaille‘ und ein Ziel-Einlauffoto. Und vor und nach dem Lauf sorgte ein buntes Rahmenprogramm für beste Stimmung auf dem Veranstaltungsgelände. Bei den Kindern standen vor allen die Hüpfburg und das Schminken hoch im Kurs. Der familiäre Charakter der Veranstaltung ist das Erfolgsrezept.

Auch Kinderlachen gewinnt

Und ein guter Zweck kommt noch hinzu: „Nicht nur der sportliche Aspekt und der Spaß stehen im Vordergrund, sondern auch die gesellschaftliche Verantwortung für sozial schwache und kranke Kinder. Je Teilnehmer spenden wir einen Euro an den Verein Kinderlachen e.V. für das Dortmunder Hilfsprojekt ‚Jedem Kind sein eigenes Bett‘. Das ist uns ein Herzensanliegen“, sagte AOK-Kundencenterleiter Axel Speckenwirth.

Gemütliche After-Run-Party

Im Anschluss an den Firmenlauf klang die Veranstaltung mit einer geselligen ‚After-Run-Party‘ bei bestem Sommerwetter, einer Geburtstags-Tombola mit attraktiven Preisen und flotter Musik auf dem Phoenix-Platz aus.
Wertungen gab es in verschiedenen Kategorien. So wurden zum Beispiel die schnellsten sechs Frauen und Männer, der schnellste weibliche und männliche Azubi und Chef, die teilnehmerstärkste Firma geehrt und die stimmungsvollste Fangruppe, ausgezeichnet.

Neu: das coolste Firmenshirt

Premiere feierte eine neue Wertung beim AOK-Firmenlauf: Gesucht und prämiert wurde das coolste Firmenshirt. Bei der Kreativität waren bewusst keine Grenzen gesetzt.

Ausgezeichnet:

Schnellste Starter in der Einzelwertung:
Angela Moesch vom Team Stadtmädels (0:25:39);
Christof Neuhaus vom Team Goethe Gymnasium (0:21:34)

Sieger der Teamwertung:
Stadtmädels mit Angela Moesch, Heike Wilkens und Simone Schleu sowie der Volkswohlbund mit Nicolas Vogt, Peter Haas und Armin Biernaczyk
Schnellste Azubis:
Saskia Richter (0:36:09) von Fa. Elmos,
Fiete Wennier (0:26:45) von Fa. adesso
Schnellste Chefin:
Agnieszka Angelstein (0:34:03) vom Frauenzentrum Huckarde
Schnellster Chef: Lars Giese (0:27:15) von Giese & Leibelt GmbH
Teilnehmerstärkste Firma:
Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) mit 114 Läuferinnen und Läufern
Stimmungsvollste Fan-Gruppe:
Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL). Die Fangruppe der KVWL sorgte für prächtige Stimmung beim Zieleinlauf. Ihr Gewinn: Ein Tisch für 10 Personen beim Dortmunder Oktoberfest.
Erstmalig wurde das coolste Firmenshirt prämiert: Die Firma IT-Dienstleister ahd GmbH & Co. KG erhielt einen gesponserten Reisegutschein im Wert von 250 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.