Phoenix-See

Beiträge zum Thema Phoenix-See

Natur + Garten
Die einst wilde zugewucherte Trasse des künftigen Hoesch-Hafenbahn-Radweges ist nach der jüngsten Rodungsmaßnahme, hier im Blick von der Max-Eyth-Straße in Richtung Nordwesten zur Bundesstraße 1 hin, nicht wiederzuerkennen.
7 Bilder

Hoesch-Hafenbahn-Radweg: Naturschützer kritisieren den RVR nach Rodungen scharf
"Fakten geschaffen" zulasten der Natur

Dortmunds Naturschutzverbände begrüßen die Stärkung des regionalen Radverkehrs und unterstützen die Bau von Radwegen. Aber: "Leider hat es schon bei der bisherigen Ausführung und Vorbereitung im Bereich des Gartenstadt-Radweges zahlreiche tiefgreifende Eingriffe in die Natur gegeben", kritisiert Stephanie Wetzold-Schubert, 1. Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Amphibien- und Reptilienschutz in Dortmund (AGARD), scharf den beim Wegebau federführenden RVR. Diese Eingriffe wären bei Beachtung der...

  • Dortmund-Ost
  • 29.04.21
Blaulicht
Auch im Bereich der Phoenixseestraße arbeiteten  Einsatzkräfte von Polizei und Stadt am Karfreitag zusammen: Gemeinsam kontrollierten sie Fahrer, die trotz des bestehenden Verbots "Anlieger frei" die Straße befuhren. Für die meist auswärtigen Autofahrer war dies ein ziemlich kostspieliges Vergnügen denn sie mussten an Ort und Stelle ein Verwarngeld in Höhe von 20 Euro bezahlen.
2 Bilder

Raser, Poser und Dating in Dortmund: Großkontrolle der Polizei am "Car-Freitag" am See und Wall
Auftakt der Tuningsaison

Am "Car-Freitag", dem traditionellen Auftakt der Tuningsaison hat die Dortmunder Polizei mit Mitarbeitern des kommunalen Ordnungsdienstes der Stadt eine großangelegte Kontrollmaßnahme gegen die Raser-, Poser-, Dater- und illegale Tuningszene durchgeführt. Denn trotz der fortwährenden und alljährlichen Kontrollankündigungen sowie den Beschränkungen zum Pandemie-Schutz lockte es schon in der Nacht von Donnerstag (1. April) auf Freitag hunderte Angehörige der Szene nach Dortmund. So zählte die...

  • Dortmund-City
  • 04.04.21
Ratgeber
In Höhe des parallel verlaufenden Windmühlenweges kreuzt die ehemalige Hoesch-Bahn-Trasse, über die der künftige Radweg verlaufen soll, die Straße Am Zehnthof.
2 Bilder

Hoesch-Hafenbahn-Radweg: RVR startet Beteiligungsverfahren für ersten Bauabschnitt zwischen Körne und Hörde
Entwurfsplanung ist ab heute (29. März) online einsehbar

Der Regionalverband Ruhr (RVR) baut den 7,3 Kilometer langen Hoesch-Hafenbahn-Weg, der auch  als Gartenstadt-Radweg bekannt ist, vom Phoenix-See bis zur Westfalenhütte in Dortmund. Die Entwurfsplanung für den ersten Bauabschnitt vom See in Hörde bis zur Anbindung der Paderborner Straße am "Alten Bahnhof Körne" mit seinen elf Knotenpunkten ist ab heute, 29. März, auf der Projekt-Webseite www.rwp.rvr.ruhr einsehbar. Damit startet auch das Beteiligungsverfahren, bei dem Bürgerinnen und Bürger in...

  • Dortmund-Ost
  • 29.03.21
Politik
Umgestaltet wird der Stadteingang Hörde. Auf großes Interesse der Menschen stößt die künftige Gestaltung. Sie machten auch Verbesserungsvorschläge.

Hörde
Viele Vorschläge für Verbesserungen bei der Stadteingangs-Planung

Erneut interessierten sich mehrere hundert Menschen für die Umgestaltung des Stadteingangs Hörde. Über soziale Medien konnten rund 2.000 Personen erreicht werden. Die Beteiligungsseite wurde fast 1.000 Mal aufgerufen. Die Videos schauten sich über 500 Menschen an. Fast 50 Anregungen und Kommentare erreichten die Hörder Stadtteilagentur. Auch die zweite Phase der Beteiligung zum Stadteingang Hörde stieß auf großes Interesse, teilt die Stadtverwaltung mit. Die Fläche vor der Sporthalle an der...

  • Dortmund-Süd
  • 22.03.21
Natur + Garten
Das Tragen der Maske soll am Wochenende in Dortmund auf Wegen in viel besuchten  Parks Besucher schützen und helfen, die Ausbreitung der ansteckenderen Corona-Virus-Variante zu verhindern.

Neu in Dortmund: Maskenpflicht am Wochenende auf Wegen in vollen Parks
Tipps für Alternativ-Ausflugsziele

Dortmund hat neue Maßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie festgelegt – insbesondere, um einen Inzidenzwert von unter 50 zu erreichen. Zu diesem Zweck wird ab diesem Wochenende die Maskenpflicht weiter ausgeweitet, um vor den Gefahren der leichter übertragbaren britischen Virusvariante B.1.1.7 zu schützen. Ab heute, 27. Februar, gilt samstags, sonntags und feiertags von 12 bis 18 Uhr eine Maskenpflicht auf den Wegen rund um den Phoenix-See, sowie auch auf Wegen im Fredenbaum-, West- und...

  • Dortmund-City
  • 26.02.21
ePaper

Süd-Anzeiger Dortmund

Der Süd-Anzeiger in Dortmund ist mit einer Auflage von 78.200 Exemplaren eine Macht im südlichen Dortmund. Die gedruckte Zeitung wird mittwochs und samstags kostenlos in fast alle Haushalte und Unternehmen geliefert. Darin finden sich die wichtigsten lokalen Informationen aus Dortmund, speziell aber aus dem Süden mit den drei Stadtbezirken Aplerbeck, Hörde und Hombruch. Ob sportliche News vom BVB, aktuelles und Wissenswertes vom Phoenix-See und Phoenix-West - wir bieten euch einen bunten Mix...

  • Dortmund-Süd
  • 13.02.21
Ratgeber
Bei einer Rettungsübung auf dem zugefrorenen Teich im Fredenbaum-Park zwischen Lindenhorst und der Nordstadt probte die Dortmunder Feuerwehr am Donnerstagmorgen (11.2.) den Ernstfall. Eisdicke: 3 cm.
2 Bilder

Eisflächen sind trügerisch - Feuerwehr probte den Ernstfall auf dem Fredenbaum-Teich in Lindenhorst
Betreten lebensgefährlich!

Bei spektakulären Eis-Rettungsaktionen waren die Feuerwehren bereits am Mittwoch im Rheinland, in Langenfeld und Düsseldorf, gefordert. In Dortmund, am Phoenix-See, holte sich ein Leichtsinniger heute am Donnerstagmorgen gottlob im Schilf nur nasse Füsse - und einen Bußgeld-Bescheid. Fast zeitgleich probte die Feuerwehr einen Rettungseinsatz auf dem zugefrorenen Teich im Fredenbaum-Park. Und die Stadt Dortmund warnte kurz darauf per Pressemitteilung ausdrücklich vor dem Betreten von Eisflächen...

  • Dortmund-Nord
  • 11.02.21
Natur + Garten
Ein Blick von der Brücke des Kirschbaumweges an der Ortsgrenze Körne/Wambel zeigt, dass auf der ehemaligen Bahntrasse neben der Gichtgasleitung noch so einiges freigeschnitten werden muss für den geplanten Hoesch-Hafenbahn-Radweg.
2 Bilder

Für den Hoesch-Hafenbahn-Weg im Dortmunder Osten
Abschließende Rodungen starten kommende Woche

Der Regionalverband Ruhr (RVR) bereitet den ersten Bauabschnitt des Gartenstadt-Radweges/Hoesch-Hafenbahn-Weges in Dortmund vor. Kommende Woche sollen die abschließenden Freischnitt- und Rodungsmaßnahmen für das 3,9 Kilometer lange Teilstück starten, das vom Phoenix-See in Hörde bis zur Anbindung Paderborner Straße in Körne führt. Die Freischnittarbeiten sollen bis Ende Februar abgeschlossen werden. Auf der Trasse wurden vom RVR bereits Vermessungsarbeiten durchgeführt und im Rahmen der...

  • Dortmund-Ost
  • 04.02.21
Politik
Phoenix-See: Aktuell soll beim Dialog aufgezeigt werden, welche Maßnahmen weitergeführt und ergriffen worden sind, um die Aufenthaltsqualität am See weiter hoch zu halten.

Hörde
Probleme am See: Bürgerdialog im Schalthaus 101 auf Phoenix-West

Wo drückt der Schuh der See-Anwohner? Die Ausgabe Nummer 6 des Bürger-Dialogs kann wieder als Präsenzveranstaltung angeboten werden. Diesmal im Schalthaus 101 auf dem Gelände Phoenix-West, wo die coronabedingten Abstände gut eingehalten werden können. Der Termin findet auf Einladung von Oberbürgermeister Ullrich Sierau am Montag (26.10.) von 18.30 bis 20.30 Uhr statt. Der Bürger-Dialog zum Thema Phoenix-See wird erstmalig auch als Liveübertragung über den YouTube-Kanal der Stadt Dortmund...

  • Dortmund-Süd
  • 23.10.20
Natur + Garten
Im Weinberg am Phoenix-See: Unten die neue Winzerin Tina Krachten mit Tochter Johanna und Gastkind Gustav. Oben die seit der Pflanzung 2012 Aktiven Christoph Ebner, Willi Garth, Vorsitzender Hörder Heimatverein und Gabriele Ebner.
2 Bilder

Hörde
Von Wein und Räubern: Am Phoenix-See-Weinberg ernteten nicht nur die Winzer

Eigentlich wollte die neue Weinberg-Leiterin Tina Krachten, ausgebildete Winzerin aus der Pfalz, am Phoenix-See bei der traditionellen Weinlese ernten. Sie musste allerdings ziemlich teilen: mit Weinräubern und auch mit vielen Menschen, die Blätter für Weinlaubspeisen gepflückt hatten. Abgelöst hatte Tina Krachten Helmut Herter, der den Weinberg seit der Pflanzung 2012 betreut hatte. Die sorgsam gepflegten Rebstöcke versprachen eine besonders gute Ernte. Wenn nicht Weinräuber in diesem Jahr die...

  • Dortmund-Süd
  • 01.10.20
Kultur
Stargast Larry Hagman (2.v.l.) und die lokalen Honoratioren bei der Flutung des Sees.
3 Bilder

Vor zehn Jahren begann die Flutung des Phoenix-Sees
Wasser marsch - Hörder an die Eimer!

Es war eine Riesensause, das Seefest am 1. Oktober 2010, mit dem die Flutung des Phoenix-Sees begann. Die Stadt hatte illustre Gäste eingeladen, so gab sich Hollywoodstar Larry Hagmann, besser bekannt als J.R. Ewing, die Ehre, die Dortmunder Philharmoniker spielten, damals noch unter der Leitung von GMD Jac van Steen, Atze Schröder trat auf, und als besonderes Bonbon hatte man die schottische Songwriterin Amy McDonald für ein Open Air Konzert eingeladen. Bei herrlichstem Spätsommerwetter...

  • Dortmund-City
  • 17.09.20
Kultur
7 Bilder

Architektur
Das Hörder Burg-Quartier – Hilton-Hotel und Sparkassenakademie

Von der Brache zum Sahnestückchen: Die Revitalisierung der Hörder Burg Von der Hörder Burg bekam man früher nur ein kleines Stückchen zu sehen: Ein paar Burgzinnen, ein Turm, etwas angeschmuddelte Mauern. Diesen Ausschnitt konnte man erhaschen, wenn man an der Fassstraße am Hoeschwerkstor vorbeifuhr. Dabei reichen die Ursprünge der Hörder Burg bis ins 13. Jahrhundert zurück. Forschungen datieren die ältesten noch vorhandenen Elemente auf das Jahr 1270. Zur Südwestseite wurde der Wohnturm bis...

  • Dortmund-City
  • 14.09.20
Kultur
Zeichnung der Hörder Burg mit dem neuen Turmhelm.
4 Bilder

Geschichte
Der Kampf um die Burg Hörde

Mehr als hundert Jahre lang galt die Hörder Burg als ein dem Schlossstil nachempfundenes Machtsymbol der Stahlindustrie. Generationen kannten nur ein rußgeschwärztes Gebäude mit zinnenbekrönter Fassade und dominierendem Turm. „Die Werkseinfahrt trug den Namen „Burgtor“, ohne dass jemand damit eine ehemals mittelalterliche Funktion verband. Hier hoben und senkten sich unentwegt die Schranken, wenn der Schwerlastverkehr Anker, Stahlbleche und Stahlblöcke zu Kunden transportierte. Bei...

  • Dortmund-City
  • 14.09.20
Blaulicht
Gegen kriminelle Clanstrukturen gab es gestern in Dortmund sowie in anderen NRW-Städten Einsätze der Polizei. Sechs Lokale wurden wegen Verstößen gegen die Corona-Schutzverordnung geschlossen.

Dortmunder Polizei: Im Kampf gegen kriminelle Clanstrukturen wurden mehrere Lokale geschlossen
Einsätze in 7 Städten

Einschlägige Lokalitäten mit Bezug zur Clankriminalität kontrollierte die Polizei in NRW gestern in Dortmund, Bochum, Duisburg, Gelsenkirchen, Wuppertal, Mettmann und Essen mit Kooperationspartnern. Mit dem Ordnungsamt, dem Hauptzollamt, der Steuerfahndung sowie der Bundespolizei überprüfte die Dortmunder Polizei einschlägige Lokale, meist in der Nordstadt. Gleichzeitig führten die Beamten groß angelegte Verkehrskontrollen an den Einfallstraßen der Innenstadt durch. "Mit unseren...

  • Dortmund-City
  • 16.08.20
Blaulicht
 Zwei Segler rettete die Feuerwehr auf dem Phoenix See.

Dortmunder Feuerwehr rettete Sonntag zwei Segler
Im Phoenix See gekentert

 Von der Feuerwehr gerettet werden mussten zwei Segler, deren Boot vermutlich von einer Windboe getroffen wurde und kenterte. Um 14.11 Uhr am Sonntaqg (26.) wurde die Feuerwehr nach Hörde zum Phönix See gerufen, weil sich zwei Segler auf dem See in Not befanden. Die beiden Wassersportler saßen auf dem umgedrehten Rumpf eines Segelbootes in der Mitte des Sees. Feuerwehrleute holten die Segler mit dem am See stationierten Rettungsboot unbeschadet an Land. Das Segelboot, wurde von Rettungsboot und...

  • Dortmund-City
  • 30.07.20
Kultur
Christa Bremer zeigt Bronzeskulpturen in der Kunsthalle am Phoenix-See.

Zwei Künstler stellen am Dortmunder Phoenix-See aus
Kunsthalle zeigt Werke

Zeichnungen und Bronzeskulpturen von der Bildhauerin Christa Bremer können zurzeit in der Kunsthalle am Phönixsee am Voltaweg 4 donnerstags bis sonntags von 15 bis 19 Uhr betrachtet werden. Die Bronzeskulpturen haben eine handliche Größe. Es sind dynamische Figuren. Frauenkörper, die anmutig dahinschreiten und durch den bronzenen Guss in einem Schritt verharren. Andere Figuren befinden sich in einer belebten Sitzhaltung. Sie lassen einen Bewegungsablauf vermuten, den der Betrachter mit ein...

  • Dortmund-City
  • 27.07.20
Sport
Aufgrund der Corona-Krise muss der beliebte Lauf in 2020 leider ausfallen. Das gaben jetzt Organisator Marcus Hoselmann vom Veranstalter upletics GmbH und AOK-Serviceregionsleiter Jörg Kock, hier mit der ehemaligen Deutschen Meisterin Jana Hartmann, bekannt.

AOK-Firmenlauf um den Phoenix-See in Dortmund erst 2021
Zu hohes Risiko durch Corona-Pandemie

Der 12. AOK-Firmenlauf fällt in Dortmund am 17. September aus. Der Veranstalter upletics und die AOK NORDWEST reagieren damit auf die aktuelle Situation rund um das Coronavirus. „Mit Rücksicht auf die Gesundheit aller Läufer sowie der Zuschauer und Helfer haben wir uns jetzt entschieden, unseren Firmenlauf abzusagen“, sagt AOK-Serviceregionsleiter Jörg Kock. Die gute Nachricht: Der neue Termin der 12. Auflage des AOK-Firmenlaufes Dortmund im nächsten Jahr steht schon fest: Donnerstag, 10. Juni...

  • Dortmund-City
  • 21.07.20
Politik
Fachämter stellen Videos zur aktuellen Situation und geplanten Entwicklungen online.

Video-Bestandsaufnahme zur Entwicklung am Dortmunder See kann jetzt diskutiert werden
Dialog Phoenix See trotz Corona fortführen

Um den Dialog zwischen Bürgern und Verwaltung zum Thema Phoenix See fortzusetzen, hatte Ullrich Sierau mit den Fachämtern eine Bestandsaufnahme in Form eines Filmes angestoßen. Alternativ zu einem direkten Austausch informiert der Film über Fortschritt und weitere Entwicklung der am See wichtigen Themen. Im Film kommen neben Verwaltung auch Anwohner zu Wort. Zum Thema Verkehr weist Prof. Dr. Franz Pesch in den Straßen „Am Kai“, der „Phoenixseestraße“ und der „Hörder-Bach-Allee“ auf die mit der...

  • Dortmund-City
  • 09.07.20
Kultur
Die Autorinnen Ortrud Battenberg aus Schwerte, Heike Wulf aus Dortmund und Karin Hübener aus Unna haben einen gemeinsamen Krimi herausgebracht.

Drei Autorinnen morden

"Unverhofft tot" nennen die Autorinnen Ortrud Battenberg aus Schwerte, Heike Wulf aus Dortmund und Karin Hübener aus Unna ihren Krimi, den sie in direkt vor der Haustür in Dortmund spielen lassen. Die Figuren ihres Buches, welches im epubli Verlag erschien sind "handfest wie die Ruhrgebietsmenschen": herzlich, fußballbegeistert, lustig, aber auch verzweifelt, gemein und verbrecherisch. Die Kommissarin, frisch aus dem Sauerland zugezogen, hat es gleich mit mehrere Frauenmorden rund um ein...

  • Dortmund-City
  • 15.06.20
  • 1
  • 1
Politik

Gesamtvolumen von 21 Millionen Euro
Verwaltungsvorstand bringt Städtebauförderprogramm für 2021 auf den Weg

Dortmund. Die Entscheidung des Verwaltungsvorstands der Stadt Dortmund ist der erste Schritt, um die Stadterneuerungsprojekte in das Städtebauförderprogramm 2021 aufzunehmen und die entsprechenden Förderungsmittel bei der Bezirksregierung beantragen zu können. Planungsdezernent Ludger Wilde erklärt: „Die Städtebaufördergelder sind eine wichtige Grundlage, um weiterhin zielgerichtet Dortmunder Stadtteile zu stärken und damit zukunftsfähig aufzustellen.“ Das beschlossene Programm 2021 setzt sich...

  • Dortmund
  • 21.05.20
Sport

Hörde
Corona-Lockerung: Stadt Dortmund öffnet Phoenix-See für Bootsverkehr

Die Nutzung des Phoenix-Sees für privaten Bootsverkehr ist seit Freitag (8.5.) wieder gestattet. Auch der Bootsverkehr zu Ausbildungszwecken ist wieder möglich. Zudem können Mitglieder der ortsansässigen Segelvereine wieder Wassersport betreiben. Gemäß geltender Coronaschutzverordnung ist der gewerbliche Verleih von Booten für Freizeitaktivitäten noch untersagt. Hier deutet sich aber mit der Novellierung der CoronaSchVO zum 11. Mai an, dass auch dies alsbald wieder möglich sein könnte. In allen...

  • Dortmund-Süd
  • 08.05.20
  • 1
Ratgeber
Besucher des Phoenix-Sees werden mit diesem Schild gebeten, die Fuß- und Radwege sowie Fußgängerzonen rund um den See bis auf weiteres zur Kontaktreduzierung nur im Uhrzeigersinn zu nutzen.

Stadt gibt Spaziergangs-Richtung am See in den Osterferien zum Schutz vor dem Virus vor
Phoenix-See im Uhrzeigersinn umrunden

Nein, es war kein Aprilscherz: Rund um den Phoenix-See ging es am Wochenende nur noch im Uhrzeigersinn. Denn der See hat für viele Spaziergänger, Radfahrer, Läufer und Walker eine magische Anziehungskraft. Das alles ist auch in der Corona-Virus-Krise zu Zweit oder als Familie erlaubt, doch aufgrund des schönenWetters und der beginnenden Osterferien , plante die Stadt den Ausflug zum See sicherer zu machen. Daher erklärt die Verwaltung die Fußwege rund um den Phoenix-See zur „Einbahnstraße“....

  • Dortmund-City
  • 05.04.20
  • 1
Kultur
Die Autorinnen (v. l.) Heike Wulf, Karin Hübener und Ortrud Battenberg am Phoenix-See.

Hörde
Drei Frauen "morden" am Phoenix-See

Auch der Phoenix-See gehört zu den Schauplätzen der Untaten, die die Dortmunder Autorin Heike Wulf im neuen Kriminalroman „Unverhofft tot“ mit beschrieben hat. Ende Februar als Taschenbuch und als E-Book erschien die Gemeinschaftsarbeit mit einer Unnaer und einer Schwerter Autorin. Die drei Autorinnen Karin Hübener (Unna), Ortrud Battenberg (Schwerte) und Heike Wulf (Dortmund) beschreiben mit leisem Humor Menschen verschiedenen Alters in nicht einfachen Lebenslagen. Es sind Leute, die das...

  • Dortmund-Süd
  • 25.03.20
  • 3
  • 1
Natur + Garten
Durch die Regenfälle am Sonntag verbreiterte sich auch die Emscher am Phoenix-See enorm.

Hörde
Emscher am Phoenix-See stieg nach Starkregen ordentlich an

Da kam ganz schön "was runter". Durch die Regenfälle am Sonntag verbreiterte sich auch die Emscher am Phoenix-See enorm. Dieses Foto schickte uns Leser Dirk Schroeder. Zahlen aus dem Dortmunder Westen belegen es: Die Pegel-Messstelle Mengede verzeichnete Samstag noch 130 cm, die Auswirkungen des Starkregens machten sich am Montag bemerkbar - der Pegel stieg auf 340 cm an (Dienstagmittag: 190 cm). Im Zuge der Realisierung des Phoenix-Sees wurde damals auch die Emscher ans Tageslicht zurück...

  • Dortmund-Süd
  • 26.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.