Gleich zwei Feuerwehr-Großeinsätze im Dortmunder Osten in Knappi und WBZ // Glimpflicher Ausgang

Anzeige
Die Feuerwehr-Kräfte und der Rettungsdienst mussten gleich zweimal in den Osten ausrücken. (Foto: Antje Geiß)
Dortmund: Knappschaftskrankenhaus |

Gott sei Dank glimpflich gingen zwei Großeinsätze der Feuerwehr am frühen Dienstag (11.11.) im Dortmunder Knappschaftskrankenhaus und am späten Montagnachmittag (10.11.) im Gartenstädter Wohn- und Begegnungszentrum (WBZ) aus.

ABC-Einsatz im Brackeler „Knappi“ heute früh um 4.45 Uhr: Zwei Patientinnen, die den stechenden Geruch bemerkt hatten, und zwei Pflegeschwestern wurden durch Kühlmitteldämpfe aus einem Kühlschrank im Patientenzimmer leicht verletzt; sie wurden gleich im Haus behandelt. Die Feuerwehr, u.a. mit der ABC-Spezialeinheit vor Ort, sicherte den Kühlschrank gasdicht. Die Polizei ermittelt.

Keine Personen verletzt wurden am Montag gegen 17 Uhr durch den im Seniorenheim-Keller am Zehnthof bemerkten Rauch, ausgelöst durch den technischen Defekt einer Lampe. Indes wurde wegen der vielen Bettlägerigen Objektalarm ausgelöst. Ein Großeinsatz folgte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.