Massenschlägerei in der Güntherstraße // Polizei kontrolliert "Unity"-Treffpunkt

Anzeige
Dortmund: Ecke Günther-/Eisenacher Straße |

Wie die Polizei erst am Montagabend (14.9.) mitteilte, gab es laut Zeugenmeldung am Samstagabend (12.9.) gegen 22.20 Uhr im Bereich der Güntherstraße am Rande der Oststadt eine Massenschlägerei. Wahrscheinlich mehr als 50 Personen, teilweise mit Baseball-Schlägern bewaffnet, sollen daran beteiligt gewesen sein. Nun sucht die Polizei nach weiteren Zeugen.

Ein ziviles Streifenteam, das sich gerade zufällig im Bereich des Tatorts in der Heimbau-Siedlung aufgehalten hatte, beobachtete an der Ecke Günther-/Eisenacher Straße circa 20 Männer. Ein paar Meter davon entfernt, befand sich eine weitere Gruppe von circa 80 Personen. Diese waren zum Teil mit dunklen Kapuzenpullovern bekleidet oder liefen mit nacktem Oberkörper auf der Eisenacher Straße. Beide Gruppen waren teilweise mit Baseballschlägern, Holzlatten oder ähnlichen Gegenständen bewaffnet.

Bedrohte Zivilstreife musste sich zurückziehen und Unterstützung erbitten


Die zweite Gruppe, in Richtung Güntherstraße unterwegs, wendete sich plötzlich der Zivilstreife zu und rannte dem zivilen Funkwagen entgegen, obwohl sich die Polizeibeamten als solche zu erkennen gaben. Aus der Menge waren Rufe wie "Packt Sie euch" und "Drecksbullen, wir kriegen euch" zu hören.

Angesichts der zahlenmäßigen Überlegenheit der Gewalttäter zog sich das Zivilteam zunächst zurück und rief um Unterstützung. Wenige Augenblicke später trafen mehrere Dutzend Polizeibeamte in der Güntherstraße ein, die dort im bekannten Szene-Treff der Dortmunder Ultra-Gruppierung "The Unity" die anwesenden Personen kontrollierten.

Die polizeilichen Ermittlungen dauern zurzeit noch an.

Zeugenhinweise erbeten


Die Polizei hofft nun auf Zeugen, die die Auseinandersetzungen beobachtet haen und möglicherweise Hinweise zu den Beteiligten und/oder zu möglichen Kennzeichen geben können und/oder sogar die Identität der Beteiligten kennen. Hinweise erbittet der Kriminal-Dauerdienst der Dortmunder Polizei unter der Rufnummer 0231-132-7441.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.