Wodka-Dieb in Wickede täuscht Kollaps vor

Anzeige
(Foto: Ralf K. Braun)
Dortmund: Dollersweg |

Ein Dortmunder Wodka-Dieb hat in einem Wickeder Supermarkt in am Montag, 4. Mai, einen Ladendetektiv mit einem Messer bedroht und in einem Streifenwagen randaliert.

Gegen 16.45 Uhr bemerkte der Ladendetektiv eines Supermarkts am Dollersweg einen Mann, der versuchte mehrere Wodka-Flaschen zu stehlen. Der Ladendetektiv stellte ihn zur Rede. Zunächst folgte der Dieb dem Sicherheitsmann. Kurz vor der Bürotür zog der Täter jedoch ein Klappmesser und versuchte auf den Detektiv einzustechen. Dieser verbarrikadierte sich in seinem Büro und rief die Polizei. Diese konnte den Flüchtigen in der Nähe des Supermarktes festnehmen. Im Streifenwagen täuschte er einen Kreislaufkollaps vor. Die Polizisten riefen zur Sicherheit einen Rettungswagen. Plötzlich fing der 35-jährige Tatverdächtige aber an, nach den Beamten zu treten und zu schlagen, und konnte nur mit Müh und Not in Gewahrsam genommen werden.

Der polizeibekannte Dieb sitzt in Untersuchungshaft. Ihn erwartet jetzt ein Verfahren wegen Räuberischen Diebstahls und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.