Bundesweit erster Einsatz von VR am Wahlstand in Düsseldorf durch FDP

Anzeige
Als erste Partei in Deutschland setzen die Freien Demokraten in Düsseldorf VR im Straßenwahlkampf ein.
In einem 360 Grad-Video, aufgenommen am Rhein vor der Kulisse der Stadt, erläutert der Landtagskandidat Rainer Matheisen seine Ideen und Ziele.

Das Ziel ist eine zeitgemäße Kommunikationsform zu nutzen und den Wahlkampf argumentativ und visuell zu begleiten.
Auf diese Weise kann man den Kandidaten an vielen Wahlkampfständen gleichzeitig quasi live kennenlernen.
Rainer Matheisen möchte so die Digitalisierung anfassbar machen und dafür werben, dass auch in Schulen stärker in digitale Bildung investiert wird.

Die VR-Brillen sind mit Bluetooth ausgestattet. Das Video, das mit einer 360 Grad-Kamera aufgenommen wurde, kann von außen gestartet und gestoppt werden.
Bis zur Landtagswahl am 14. Mai sollen die Brillen weiterhin jeden Samstag an den verschiedenen Wahlkampfständen im Einsatz sein.
Je nach Interesse der Bürgerinnen und Bürger möchten die Freien Demokraten Virtual Reality auch beim kommenden Bundestagswahlkampf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.