Kunst & Kohle - Die RuhrKunstMuseen verabschieden die Kohle - Kommt gucken!

Anzeige
Das auffälligste Projekt von Kunst & Kohle: Der ghanaische Künstler Ibrahim Mahama hat zwei Fassaden des Schlosses Strünkede mit gebrauchten Jutesäcken verhüllt. "Coal Market" ist weniger ein ästhetisches als ein sozialkritisches Statement.
 
Das kostenlose Booklet mit allen Infos zu den Ausstellungen. Ein hilfreicher Begleiter.
im gesamten Ruhrgebiet: Ruhrgebiet |

Hier dreht sich alles um Kohle! Zum Ende der Steinkohlenförderung in Deutschland haben die RuhrkunstMuseen ein ganz besonderes Ausstellungsprojekt auf die Beine gestellt: 17 Museen in 13 Städten zeigen 150 künstlerische Positionen zum Thema Kohle. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Schirmherrschaft über dieses Großprojekt übernommen.

Die Steinkohlenförderung hat das Gesicht des Ruhrgebietes, das Selbstverständnis seiner Bewohner und auch die Kulturlandschaft geprägt. Nun geht die über 250 jährige Epoche zu Ende. Grund genug, um den Abschied von der Kohle auch künstlerisch zu begleiten. Denn ohne - sprichwörtlich gesagt "die Kohle" - würde es die reiche Museumslandschaft im Ruhrgebiet nicht geben.

"Kunst & Kohle" - Facettenreiche Vielfalt

Spannend ist, wie unterschiedlich jedes Museum das Thema Kohle in Szene setzt. Früher wie heute haben Bergbau und Kohle Künstlerinnen und Künstler inspiriert. Das Ausstellungsprojekt zeigt somit ein breites Spektrum künstlerischer Ausdrucksformen zu diesem Thema: es gibt Malerei, Skulptur, Zeichnung, Fotografie, Video- und Klangkunst und ortspezifische Installationen anzuschauen. Kulturhistorische Exponate sind ebenso zu sehen wie aktuelle und in die Zukunft weisende Arbeiten. Denn mit dem Ende des Steinkohlenbergbaus schlägt das Ruhrgebiet ein neues Kapitel auf, auch das wird künstlerisch beleuchtet.

Die Laufzeit der Ausstellungen: vom 03. 05 - 16.09.2018
Es gibt ein Kombiticket, das zum mehrmaligen (!) Besuch in allen teilnehmenden Museen über den gesamten Ausstellungszeitraum berechtigt. Außerdem ein umfassendes Veranstaltungsprogramm und verschiedene, kostenlose (!) Bustouren zu jeweils drei RuhrKunstMuseen.

Die RuhrKunstMuseen haben sich vor zehn Jahren zu einem Netzwerk zusammengefunden. Mit dem Projekt "Kunst & Kohle" ist den RuhrKunstMuseen ein großartiges, städteübergreifendes Jubiläumsprojekt gelungen. Hut ab! Und es zeigt, dass das Ruhrgebiet, das sich gerne klein redet, sich mit anderen Metropolen messen kann. Museen in dieser Dichte und Vielfalt, das kann sich sehen lassen!

Hilfreich: das kostenlose Booklet mit Infos zu den einzelnen Ausstellungen. Außerdem ist ein Übersichtskatalog erschienen. Die einzelnen Museen bringen im Laufe der Ausstellungszeit ihre Ausstellungskataloge heraus.

So ein Großprojekt zu diesem Thema wird es so schnell nicht mehr geben.
Es gibt viel zu sehen!
Nutzt die Chance, kommt gucken!


Ich war schon gucken, auf einer organisierten Tour und in eigener Regie.

Meine besuchten Ausstellungen, Museen bzw. Orte:

Ibrahim Mahama. Coal Market
Schloss Strünkede , Emschertal-Museum Herne


Alicja Kwade mit Dirk Bell, Gregor Hildebrandt und Rinus van de Velde  Kunstmuseum Gelsenkirchen

GLÜCK AUF! Comics und Cartoons von Kumpel Anton über Jamiri bis Walter Moers Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Reichtum: Schwarz ist Gold
Lehmbruck Museum, Duisburg

Die schwarze Seite
Museum DKM, Duisburg


SCHWARZ
Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum im Museum unter Tage (MuT)


Helga Griffiths. Die Essenz der Kohle
Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr


SchichtWechsel - Von der (bergmännischen) Laienkunst zur Gegenwartskunst  Museum Ostwall im Dortmunder U


Kunst & Kohle ist eingebunden in das Projekt "GLÜCKAUF ZUKUNFT!"

Die Fotos zu den einzelnen Ausstellungen sollen kleine Appetitanreger sein.
Weitere Infos in den Bildunterschriften.

Viel Spaß beim Anschauen...und bei Euren Kunst & Kohle-Expeditionen!
3 3
3
3
1 5
4
2 6
3 5
3
4
5
3
2
3 4
2
2
2
2
3
2
3
2
2
2
2
2
3
3
2
3
2
2
2
2
3
2
3
2
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
15.991
Christoph Niersmann aus Hilden | 17.05.2018 | 12:53  
18.640
Dagmar Drexler aus Wesel | 17.05.2018 | 15:05  
12.183
Marlies Bluhm aus Düsseldorf | 17.05.2018 | 15:27  
13.129
Herbert Lödorf aus Gelsenkirchen | 17.05.2018 | 20:48  
18.208
Willi Heuvens aus Kalkar | 18.05.2018 | 20:14  
5.680
Andrea Gruß-Wolters aus Duisburg | 19.05.2018 | 11:38  
58.793
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 21.05.2018 | 12:02  
5.680
Andrea Gruß-Wolters aus Duisburg | 23.05.2018 | 12:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.