Flug 4U9525: Auch Duisburger unter den Opfern des Flugzeugabsturzes

Anzeige
Weil der Unglücksort auf rund 2.000 Metern Höhe liegt, muss von einer langwierigen Bergung ausgegangen werden. Das Flugzeug ist vollkommen zerstört, der französische Innenminister Bernard Cazeneuve macht wenig Hoffnung auf Überlebende. Am Dienstagnachmittag konnte einer der Flugschreiber gefunden werden, er wird derzeit ausgewertet. (Foto: Grafik: maps4news.com/©HERE)
 
Bassbariton Oleg Bryjak Foto: Hans-Jörg Michel/Deutsche Oper am Rhein
Unter den Opfern des Germanwings-Flugzeugabsturzes soll auch ein jüngeres Duisburger Ehepaar sein: marokkanische Eheleute aus Hochfeld, die auf dem Heimflug von Barcelona nach Duisburg waren.

OB Link: "Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei allen Angehörigen und Freunden"


Mit Bestürzung und Trauer hat Oberbürgermeister Sören Link auf die Nachricht reagiert: "Zutiefst persönlich, aber auch im Namen der gesamten Stadt Duisburg meine aufrichtige Anteilnahme allen Opfern der schrecklichen Flugzeugkatastrophe. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei allen Angehörigen und Freunden der Betroffenen, insbesondere bei den Familien der Duisburger Opfer".
Im Gedenken an die Opfer hat die Stadt Duisburg im Rathaus am Burgplatz ein Kondolenzbuch ausgelegt.

Mitglieder der Deutschen Oper am Rhein trauen um Kollegen Oleg Bryjak


Mit größter Betroffenheit und Trauer haben die Mitglieder der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg die Nachricht aufgenommen, dass unter den Opfern auch ihr langjähriges Ensemblemitglied Oleg Bryjak ist. Das teilte Pressesprecherin Monika Doll mit.

Bryjak befand sich auf dem Rückflug eines Gastspiels im Gran Teatre del Liceu, Barcelona, wo er den Alberich in Richard Wagners „Siegfried“ sang. Der renommierte Bassbariton war seit der Spielzeit 1996/97 Mitglied im Ensemble der Deutschen Oper am Rhein und sang hier die wichtigen Partien seines Fachs, mit denen er auch international große Erfolge feierte.

Im Namen der gesamten Theatergemeinschaft gab Generalintendant Prof. Christoph Meyer seiner Trauer und seinem Mitgefühl für Bryjaks Angehörige Ausdruck. „Wir haben mit Oleg Bryjak einen großartigen Interpreten und einen großartigen Menschen verloren. Wir sind fassungslos.“

„Duisburger Herzen für Haltern“: MSV spendet Einnahmen aus Freundschaftsspiel gegen Kaiserslautern


Unterdessen hat der MSV Duisburg mitgeteilt, die Einnahmen aus dem Freundschaftsspiel mit dem 1. FC Kaiserslautern (Freitag, 27. März, 18.45 Uhr) den Angehörigen der beim Flugzeugunglück vom Dienstag verstorbenen Schüler und Lehrerinnen aus Haltern und dem Joseph-König-Gymnasium, das die Opfer besucht haben, zu spenden. Der MSV stellt die Begegnung unter das Motto „Duisburger Herzen für Haltern“.

Der Verein erklärt. "Im Sommer 2010 haben die Angehörigen der Menschen, die in Duisburg bei dem ebenso unfassbaren Unglück bei der Loveparade gestorben sind, und die ebenso tief betroffenen Menschen hier in unserer Stadt aus ganz Deutschland Trost erfahren. Wir möchten mit den Menschen in Duisburg in diesen für die Angehörigen und Freunde der Verstorbenen von Flug 4U9525 so unfassbar schweren Tagen versuchen, ein klein wenig von diesem Trost weiter zu geben. Wir wissen, dass wir das Leid, dass die Angehörigen und Freunde der Opfer erfahren, nicht lindern können. Aber wir sind in Gedanken bei ihnen und wünschen ihnen mit heißem Herzen in diesen Stunden und Tagen die nötige Kraft."

Veranstaltung in Buchholz wird abgesagt


Angesichts der Flugzeugkatastrophe sehen sich die Mitarbeiter des Bezirksamtes Süd sowie die Mitglieder der Bezirksvertretung Süd außerstande, das für Freitag, 27. März, angekündigte Fest zum 50-jährigen Bestehen des Verwaltungsgebäudes an der Sittardsberger Allee durchzuführen. Die Veranstaltung wird abgesagt.




Weitere Infos auch hier. BürgerReporter Frank Oppitz aus Bochum hielt die Leser und User mit einem Live-Ticker über das Unglück auf dem Laufenden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.