Dorfrocker kommen nach Walsum

Anzeige
Die Dorfrocker live. Sie treten am Eröffnungsabend des Schützenfestes auf. (Foto: dorfrocker.de)
 
Vorverkaufsstellen für das Konzert am 01.07.2016. (Foto: dorfrocker.de und Jan Krott)
Duisburg: Schützenfest Walsum |

Die Walsumer Schützen freuen sich auf das große Fest

Die Walsumer Schützen vom BSV 1856 Walsum stehen mitten in den Vorbereitungen ihres Schützenfestes und präsentieren ein neues Programm. „Die Dorfrocker“ sind zurück und machen nach 2014 erneut Halt im Duisburger Norden und werden am Eröffnungsabend ordentlich einheizen. Mit ihrer rockigen Partymusik hat das fränkische Trio die deutsche Musikszene ordentlich aufgemischt. Nach der erfreulichen Resonanz der Besucher bei den letzten Schützenfesten wird auch in diesem Jahr wieder bereits am Sonntag das neue Königspaar im Königsschießen, parallel zum Jugendvogelschießen ermittelt. Das Schützenfest und die Wacholderkirmes finden vom 1. Juli bis 4. Juli 2016 an der Kaiserstraße 57 in Alt-Walsum statt.

Sie begeistern mit ihren LIVE-Auftritten ihr Publikum, das junge Partyvolk ebenso wie die ewig jung gebliebenen. So klingt Heimatmusik im Jahr 2016. Für die drei fränkischen Brüder Tobias, Philipp und Markus Thomann, deutschlandweit besser bekannt als die Musikband „Dorfrocker“, geht es weiter bergauf. Ihr aktuelles Album „Holz“ stürmte aus dem Stand auf Platz 4 der deutschen Albumcharts. Sie scheinen mit ihrer Musik „Made in Franken“ und ihrem klaren Bekenntnis zur ländlichen-dörflichen Herkunft einen Nerv getroffen zu haben und sprechen damit vor allem der Landbevölkerung aus der Seele. Populäre Vertreter dieser „neuen deutschen Volksmusik“ sind neben den Dorfrockern unter anderem auch Künstler wie Andreas Gabalier oder Voxxclub. Das Trio samt Liveband wird bereits zum zweiten Mal in Alt-Walsum auftreten. Ihr Auftritt 2014 ist noch in frischer Erinnerung und sie haben damals viele neue Anhänger gewonnen. Die Party findet in diesem Jahr am 1. Juli 2016 ab 20:00 Uhr statt. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 15 Euro und an der Abendkasse 17 Euro. Die Tickets sind über den Schützenverein, Opgen-Rhein`s „Zum Johanniter“, dem Getränkemarkt „Glück auf“, dem Walsumer Brauhaus, dem Partyservice Baßiere, dem Schuh- und Schlüsseldienst Zimara in Aldenrade und an der Abendkasse erhältlich. Es wird ein zünftiges und ausgelassenes Fest erwartet und die Gäste dürfen selbstverständlich gerne in Tracht erscheinen.

Im Gefolge des amtierenden Königspaares Peter Abels und Getrud Petri präsentieren die Schützinnen und Schützen am gesamten Wochenende ein kurzweiliges und geselliges Programm aus Gottesdienst, Paraden, Märschen, Musik und Tanz. Der ökumenische Gottesdienst findet für alle Besucherinnen und Besucher am Samstag, den 2. Juli 2016 um 15:30 in der Pfarrkirche St. Dionysius statt. Das neue Königspaar wird bereits am Sonntag im traditionellen Königsschießen ermittelt. Am 3. Juli 2016 werden also ab 14 Uhr die Jugendschützen und die Erwachsenen parallel zum Königsschießen antreten. Beim Jugendvogelschießen dürfen auch in diesem Jahr wieder zu Beginn Kinder teilnehmen, die nicht Mitglied im Verein sind. Vorausgesetzt sie sind mindestens 10 Jahre alt und in Begleitung eines Erziehungsberechtigten. „Unser Vogelschießen wird in den vergangenen Jahren wieder richtig gut besucht. Den Zeitplan dahingehend umzugestalten war die richtige Entscheidung“, so Bernd Ensink, 1. Vorsitzender des BSV 1856 Walsum. Am Montag, den 4. Juli ist Kirmesfamilientag. Um 15 Uhr gibt es im Festzelt ein Puppentheater mit der Vorstellung „Kasperle und der Zauberer von Zott“. Der Eintritt ist frei. Der große Festball mit dem Empfang der Gastvereine und der Inthronisierung des neuen Königspaares findet um 19:30 Uhr statt. Die Walsumer freuen sich auf gesellige und kurzweilige Tage im Rahmen des Schützenfestes 2016.

Weitere Informationen unter: www.bsv-1856-walsum.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.