Kleve - Emmerich - Goch - Niederrhein: Die Weidezaungeschichte geht in die nächste Runde - Man sollte die schönen Dinge wahrnehmen!

Anzeige
4
KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA
Emmerich am Rhein: KLeve/Niederrhein | Habt Ihr jemals bewußt all die schönen Dinge (da denke ich besonders an die Weidezaunpfähle) wahrgenommen, die Euch umgeben? Wann habt Ihr euch das letzte Mal über die kleinen Dinge und glückliche Momente gefreut? Es überrascht, mit welcher Präzision der Mensch das vergisst, was wirklich wichtig ist und seine Aufmerksamkeit unwichtigen Dingen zuwendet.
Vielleicht sollten wir es uns zur Gewohnheit machen, uns immer wieder vorzusagen, dass das Leben mit dem, was wir haben, schön ist, und uns klar machen, dass das Positive mehr wiegt als das Negative, wenn wir beides auf die Waage legen.
Wenn die Dinge nicht so laufen, wie wir uns das vorstellen, wenn wir uns niedergeschlagen fühlen oder die Welt vor unserer Nase zusammenbricht, erinnern wir uns gern an folgende Lebensweisheit.

Es bedarf keiner Entschuldigung, um sich zu vergeben: Wenn alle immer darauf warten würden, dass jemand sich entschuldigt, bevor sie ihm vergeben … dann wäre die ganze Welt wütend.
Die Entschuldigung ist nichts, was nur denjenigen betrifft, dem vergeben wird. Sie dient in allererste Linie dem, der vergibt. Vergiss nicht, dass die Wut, der Zorn und der Groll uns krank machen und uns daran hindern, voranzukommen.
Nach jedem Regen folgt Sonnenschein: Und auf Niederlagen folgt Erfolg. Wenn du nicht scheiterst, wie kannst du Erfolg haben?
Solange du deine Fehler nicht verstehst, wirst du nicht erfolgreich sein. Denk an all die Versuche, die Wissenschaftler gemacht haben, bevor sie die Anwort auf ihre Ausgangsfrage gefunden haben oder daran, wie oft du mit dem Fahrrad hingefallen bist, bevor du gelernt hast, zu fahren.

Du lebst nach dem, was du dir geschaffen hast: Ein ähnliches Sprichwort ist „Man erntet, was man sät“ und so ist es wirklich. Du bist kein Opfer der Umstände, des Schicksals oder wem oder was auch immer du die Schuld geben möchtest. Deine Entscheidungen und Handlungen haben dich dahingebracht, wo du heute bist.
Du hast zwei Möglichkeiten: nach vorn zu schauen oder dich über deine Fehler zu ärgern.

Veränderungen sind unvermeidlich: Jeden Tag verändern wir uns, auch wenn wir nicht wollen. Wir haben 24 Stunden länger gelebt als gestern. Wir mögen das Unbekannte nicht, denn wir fühlen uns unsicher. Wir klammern uns an das, was wir kennen, weil es uns Vertrauen gibt. Aber das ist nicht immer so. Manchmal sind Veränderungen notwendig, um persönlich zu wachsen und uns zu entwickeln, um voranzukommen und das zu erreichen, was wir uns wünschen.
Lebe den Moment! Das Heute, das Hier und Jetzt, ist ein wahrhaftiges Geschenk! Es ist das Einzige, was du sicher hast. Das Gestern ist schon vorbei und du weißt nicht, was das Morgen mit sich bringen wird. Egal, wie viel Angst und Ungewissheit du verspürst, du kannst nicht in eine andere Zeit wechseln, die nicht die Gegenwart ist.
27
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
30 Kommentare
11.529
Anja Schmitz aus Essen-Süd | 07.07.2016 | 22:19  
47.982
Renate Schuparra aus Duisburg | 07.07.2016 | 23:43  
27.339
Peter Eisold aus Lünen | 07.07.2016 | 23:56  
25.532
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 08.07.2016 | 00:09  
13.200
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 08.07.2016 | 06:05  
43.134
Günther Gramer aus Duisburg | 08.07.2016 | 08:31  
24.974
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 08.07.2016 | 08:34  
23.765
Helmut Zabel aus Herne | 08.07.2016 | 09:03  
32.951
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 08.07.2016 | 09:28  
10.158
Jürgen Thoms aus Unna | 08.07.2016 | 09:39  
2.808
Andrea Gruß-Wolters aus Duisburg | 08.07.2016 | 16:33  
10.203
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 08.07.2016 | 18:05  
10.077
Herbert Lödorf aus Gelsenkirchen | 08.07.2016 | 19:41  
23.325
Ulrike von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 09.07.2016 | 14:29  
25.796
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 12.07.2016 | 10:39  
31.116
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 12.07.2016 | 17:59  
25.796
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 12.07.2016 | 21:59  
3.947
Heidrun Kelbassa aus Goch | 13.07.2016 | 20:58  
25.796
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 13.07.2016 | 21:03  
49.152
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 17.07.2016 | 10:47  
25.796
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 17.07.2016 | 17:52  
49.152
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 17.07.2016 | 18:21  
11.180
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 17.07.2016 | 19:08  
25.796
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 17.07.2016 | 19:23  
25.796
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 17.07.2016 | 19:23  
49.152
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 17.07.2016 | 19:37  
25.796
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 17.07.2016 | 20:04  
49.152
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 17.07.2016 | 20:10  
11.180
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 17.07.2016 | 20:15  
25.796
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 18.07.2016 | 10:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.