Schlossschüler nehmen frisch gedrucktes Buch entgegen

Anzeige
Oberbürgermeister Thomas Kufen war Schirmherr der Aktion und stellte in der Turnhalle der Schlossschule sein Talent als Vorleser unter Beweis. Fotos: Debus-Gohl

Ein frisch gedrucktes Buch mit einer selbst geschriebenen Geschichte oder einem selbst gemalten Bild in der Hand zu halten, ist ein ganz besonderes Erlebnis. Sieben Kinder der Klasse 4a der Schlossschule in Borbeck durften das am vergangenen Freitag erleben und waren mächtig stolz auf das Ergebnis.

Der Verein "Das erste Buch" hat es sich seit 2002 auf die Fahnen geschrieben, Kindern Lust auf Bücher und das Lesen zu machen und damit ihre Kreativität und ihr Selbstbewusstsein zu fördern. Auch im letzten Jahr erging deshalb die Einladung des Vereins an alle Grundschulklassen in Bremen, Bremerhaven, Essen, Gelsenkirchen, Gütersloh, Osnabrück, Oldenburg und aus dem Landkreis Leer unter dem Motto "Kinder schreiben und malen für Kinder", ihre Werke einzureichen.

Feierliche Übergabe

Aus Essen waren 17 Grundschulen mit dabei. Insgesamt 29 Klassen mit 597 Drittklässlern mitgemacht und rund 1.000 Bilder und Geschichten eingereicht.
Auch die Borbecker Schlossschule war dem Aufruf des Vereins gefolgt. Die Schüler der damals dritten Klasse hatten zu jedem Buchstaben des Alphabets Geschichten geschrieben und diese auch liebevoll illustriert.
„Wir beteiligen uns jedes Jahr und einige Geschichten unserer Schüler wurden auch schon ausgewählt“, erzählt Astrid Schlicker, Schulleiterin der Grundschule an der Schlossstraße.
Diesmal haben die kleinen Schreiberlinge noch einen drauf gesetzt, waren so erfolgreich wie noch nie. Drei Geschichten und vier Bilder hatte die Jury für "Das erste Buch für Essen", ausgewählt.
Deshalb fand die feierliche Übergabe der Bücher an die Autorinnen und Autoren und die Erstklässler jetzt in der Turnhalle der Schlossschule statt. Zum Vorlesen hatten sich zahlreiche Ehrengäste, so Vertreter der Sponsoren, die das Buch erst möglich machen, und Bülent Uzuner aus Bremen, 1. Vorsitzender des Vereins "Das erste Buch", eingefunden.
Schirmherr Oberbürgermeister Thomas Kufen las die Geschichte vom Ohr vor und hatte dabei mindestens so viel Spaß wie die begeisterten Kinder.
Auch die Sponsoren und Jamal, Boris und Leonie lesen ihre Lieblingsgeschichten vor und die Kinder der Klasse 1a und 1b zeigen mit ihrem einstudierten Tinto-Rap, wie man Lesen lernt.

Geheimnis vom OB

OB Thomas Kufen gibt den Kindern ein Geheimnis mit auf den Leseweg, indem er Walt Disney zitiert: „Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel… und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen.“
Bei der feierlichen Übergabe der Bücher an die Kinder war deren Vorfreude auf die Geschichten groß und die Leselust war geweckt. Ab Februar bekommen dann alle Essener Erstklässler "Das erste Buch für Essen" geschenkt.

Text: Doris Brändlein
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.