Barbarafeier im Karnaper Büdchen

Anzeige
Barbarafeiern gehörten einst zum Ruhrgebiet wie Kohle und Stahl.
Es ist nicht verwegen zu behaupten, dass der 4. Dezember, der Tag der Heiligen Barbara, in den von Kohle dominierten Städten und Gemeinden an der Ruhr und Emscher sogar einen höheren Stellenwert besaß als die Nikolausfeier zwei Tage später, so trafen sich am Montag (4. Dezember 2017) spontan im Karnaper Büdchen ehemalige Bergleute aus Karnap.
Sie ehrten die heilige Barbara.

Die Heilige Barbara ist die Schutzpatronin der Begleute“, erklärt Olaf Hellmecke von der IGBCE-Karnap.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.