Fortschritt als Gesellschaftskrise: Tanzchoreografie im Maschinenhaus

Anzeige
Will den Zuschauer in Widersprüche verwickeln: die Tanzperformance „The Silence of Animals“. Foto: Veranstalter

Am Freitag, 22., und am Samstag, 23. Januar, zeigt die Kompanie THEGARDEN||perfoming arts um 20 Uhr die Choreographie „The Silence of Animals“ von William Sánchez H. im Maschinenhaus Essen. „The Silence of Animals“ ist eine Kritik am Gedanken des Fortschritts als Krise der Gesellschaft: die Vorstellung des Menschen als ein Tier, das naturgegeben gutmütig und rational handelt, wird entlarvt - der Glaube, dass es unser oberstes Bedürfnis ist, frei zu sein, in Frage stellt.

Mittels zeitgenössischen Tanzvokabulars will das Stück die Zuschauer auffordern, sich mit dem auseinander zu setzen, wovor sie lieber die Augen verschließen würden: die Choreographie begibt sich an Orte, an denen sich die höchsten Ideale der Menschheit in Widersprüche verwickeln.
William Sánchez H. - Choreograf und Tänzer - wurde in Bogotá, Kolumbien geboren. Er studierte an der Superior Academy of Arts Bogotá und schloss in Performing Arts -Tanz mit Auszeichnung ab. Nach seinem Studium an der Folkwang Universität der Künste in Essen absolvierte er den Master of Arts in Choreografie an der Palucca Hochschule für Tanz in Dresden.

Freiheit als Illusion

Er sammelte durch die Teilnahme an einer Vielzahl von Tanzstücken und Aufführungen in Europa und Südamerika Erfahrungen als Tänzer und Performer und begann schließlich, unabhängig choreografisch zu arbeiten, unter anderem in enger Zusammenarbeit mit dem Kulturforum Europa, mit dem er Deutschland und Kolumbien auf internationalen Kunstfestivals vertrat. Zudem ist er der Art Director und Choreograf der THEGARDEN||perfoming arts und von SZENE 2WEI inklusive Tanzkompanie.

Neue Ästhetiken

THEGARDEN||perfoming arts verkörpert zeitgenössisches Tanztheater mit der Diversität des menschlichen Lebens und der Absicht, neue Ästhetiken, die die Grenzen jenseits des Tanzes beseitigen sollen, zu benennen.
Karten für die Vorstellungen zum Preis von 12 Euro bzw. 7 Euro ermäßigt gibt es telefonisch unter 837 84 24, per Mail an tickets@maschinenhaus-essen.de und an der Abendkasse.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.