AUF ein Neues!

Anzeige

Allen Lokalkompass-Lesern und Bürgerreportern wünsche ich im Namen des Wahlbündnisses „Essen steht AUF“ erholsame Feiertage und ein erfolgreiches neues Jahr.

Mit einer schönen Jahresabschlussfeier am 14. Dezember im voll besetzten COURAGE-Zentrum hat sich „Essen steht AUF“ bereits von 2014 verabschiedet. Neben legendären Torten-Kreationen gab es ein vielseitiges und anregendes Programm. Musikalisch umrahmt wurde es vom Duo „AUFtakt“, das mit Gitarre und Geige irische und jiddische Lieder spielte.

Bevor der Vorstand mit einer kurzen Rede eine Bilanz des abgelaufenen Jahres zog und unsere Schwerpunkte im neuen Jahr umriss, gab es noch Beiträge des Essener Schriftstellers Ulrich Straeter. Neben einem Gedicht, das entlang des Alfabets den atomaren Wahnsinn deutlich machte, las er zwei Geschichten aus seinem neu erschienenen Erzählband „Eickmeiers Traum“.

Etwas Neues war die erstmalige Ehrung „der AUFrechten Essenerin/des AUFrechten Esseners“. In diesem Jahr wurde unser Mitglied Rüdiger Simons der erste „AUFrechte Essener“. Rüdiger, der seit einem schweren LKW-Unfall an den Rollstuhl gefesselt ist und auch sonst mit vielen Widrigkeiten zu kämpfen hat, ist ein Mensch, der trotzdem weder Kampfgeist noch Humor verloren hat und sich besonders für eine behindertenfreundlichere und barrierefreie Stadt einsetzt. Zuletzt, als er öffentlich in unserer Zeitung den begrenzten Nutzen der neuen Niederflurbahnen kritisierte, da es nicht genügend dafür umgebaute Haltestellen gibt – und die EVAG auch nicht vorhat, entsprechende Verpflichtungen zum Umbau einzuhalten.

(Weitere Infos unter: http://www.essen-steht-auf.de/)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.