Stop Fracking - Diskussion im Essener Stadtrat

Anzeige
Stop Fracking, eine Informations- und Aktionsbroschüre der Umweltgewerkschaft
Essen: Couragezentrum |

Am kommenden Mittwoch (27.5.2015) wird im Rat der Stadt Essen über ein Gesetzentwurf zur 'unkonventionellen Öl- und Gas-Förderung' oder Fracking gesprochen, der bald im Bundestag als Gesetz verabschiedet werden soll.

Gerade rechtzeitig ist "Stop Fracking", die Informations- und Aktionsbroschüre der Umweltgewerkschaft erschienen.

Es ist sehr zu begrüßen, dass die Essener Grünen dies durch einen Antrag im Rat der Stadt Essen zu einem Gesprächsthema machen wollen: Grüner Antrag im Stadtrat - Fliß: Gesetz zum Fracking muss deutlich verschärft werden

Der Entwurf des sogenannten „Gesetzes zur Änderung wasser- und naturschutzrechtlicher Vorschriften zur Untersagung und zur Risikominimierung bei den Verfahren der Fracking-Technologie“ ist in Wirklichkeit ein "Fracking-Ermöglichungsgesetz".

Gefordert ist aber Fracking zu verbieten.

Gerade rechtzeitig ist die Informations- und Aktionsbroschüre der Umweltgewerkschaft "Stop Fracking" erschienen.

Die 35 seitige Broschüre enthält gute Argumente, durch Quellen belegte Informationen und Anregungen zu Aktionen gegen diese umweltzerstörende Technologie. Ein Schwerpunkt liegt auch auf den weltweiten Widerstand gegen die Umweltzerstörung durch Fracking. Diese Broschüre ist über die Umweltgewerkschaft zu beziehen.

Auch über die Essener Gruppe der Umweltgewerkschaft ist diese Broschüre zu beziehen.

Nachfragen bei: umweltgewerkschaft-essengmx.de
oder zum nächsten Treffen kommen: Am Dienstag, 26. Mai 2015, 20 Uhr, im Couragezentrum, 45127 Essen, Goldschmidtstraße 3

http://www.umweltgewerkschaft.org/index.php/de/d-f/essen
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.