Trikefahrt für schwer erkrankte Kinder

Anzeige
Die Essener Bundestagsabgeordnete Jutta Eckenbach hat die Schirmherrschaft für die Kinderfahrt mit Trikes in Essen übernommen. Zu der mittlerweile zum 11. Mal stattfindenden Kinderfahrt zu Gunsten von schwerstkranker Kinder kamen über 130 Trikefahrer und zahlreiche Motoradfahrer.

Start war am Sonntag, den 30. August 2015 um 10 Uhr auf dem Gelände des Universitätsklinikums der Stadt Essen. Bis zu diesem Zeitpunkt herrschte aber noch banges Warten auf die Genehmigung der Stadt Essen. Zwar reichte die Veranstalterin Gabi Thomayer, die diese Fahrten seit Jahren in ihrer Freizeit organisiert, im März diesen Jahres ein - eine Antwort erhielt sie aber bis zum Sonntag nicht. Erst am Sonntag gab es per Mail eine Freigabe an die Polizei. Und so konnte die Fahrt, die für Jung und Alt beeindruckend war, doch noch starten.

Jutta Eckenbach: „Ich bin sehr erstaunt, wie das Essener Rathaus es immer wieder schafft, ehrenamtliches Engagement kaputt zu machen. Wenn Gabi Thomayer nicht so viel Kraft in ihr Projekt stecken würde, hätten die Kinder, die zum Teil eine Endzeitdiagnose haben, wieder einen Tag allein mit ihrem Schicksal erleben müssen.
Aber dank Gabi Thomayer, der Freiwilligen Feuerwehr Heidhausen, den Mitgliedern der Blue Knights und den anderen zahlreichen ehrenamtlichen Helfern wurde es eine ganz tolle Fahrt für die Kinder. Sie lachten und hatten so mal eine Auszeit von ihren Krankheiten. Vielen DANK an alle!“


Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.JuttaEckenbach.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
535
Dietmar Müller aus Essen-Nord | 01.09.2015 | 23:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.