Angrillen 2015 - Fans, Mannschaft & Trainer von RWE feiern die 1. Bratwurst des Jahres

Anzeige
Trainer Marc Fascher & Karsten Fähndrich von der GMS-Initiative

Pünktlich um 19.07 Uhr öffnete sich gestern die Tür der Haupttribüne des Stadions an der Hafenstraße 97a. Das traditionelle Angrillen bei Rot-Weiss Essen lockte hunderte Fans bei eisigen Temperaturen in den "Tempel der Essener Fußballlust".

Kaltes Bier, warme Wurst und feuchtfröhliche Stimmung bestimmten den 02.01.2015 im Stadion Essen. Und wie sagt man so schön: "Alle waren se da!".
Unter die Fans mischten sich Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Michael Welling, Aufsichtsratvorsitzender Christiam Hülsmann, Trainer Marc Fascher, zahlreiche Spieler, Roland Sauskat vom AWO-Fanprojekt und der Fanbeauftragte Lothar Dohr.

Es herrschte alles andere als die berühmte Katerstimmung nach Silvester und es wurde viel geredet, gesungen und orakelt. Der eine kaufte am Stand der Ultras einen Jahreskalender, ein anderer spendete ein paar Euro und bekam dafür Buttons oder "rahnsinnige" Aufkleber und viele informierten sich bei den Ultras, der FFA oder der Initiative GMS über geplante Projekte, wie zum Beispiel "Die kleine Gruga".

Am Grillstand unter der Haupttribüne präsentierten LennartGEIL und Sänger Sandy von der Band "The Café Nova Staudertrinkers" fröhliche Melodien gegen doofe Aachener und den ein oder anderen bekannten RWE-Song. Mit bekannt lieblich rauchiger Stimme animierte Sandy das grillfreudige Völkchen zum lautstarken Mitsingen.

Fazit:
Der Start ins Jahr 2015 hätte positiver nicht sein können. Wer beim Wort "positiv" jetzt an Doping denkt, hält besser die Klappe.

Mit riesiger Vorfreude auf das kommende Spiel gegen Allemania Aachen im Gepäck sah man gestern Abend hoch engagierte Fans, die ihren Verein mit Herzblut durch die Rückrunde tragen wollen. Und die Zeichen stehen gut, dass dies eine super Saison werden kann.
Es kann doch kein Zufall sein, dass ich gestern (am 02.01. = Vorwahl von Essen) auf dem Weg zum Stadion die Silhouette von Rahn in der Berne gesehen habe , meinen Tischnachbarn um genau 19.55 Uhr (Meisterschaftsjahr) eine SMS erreichte, um Punkt 20.15 Uhr mein 7. Bier schäumend vor mir stand (2015: Aufstieg) und der Dackel meines Kumpels Schwalbenlfred seit dem Tod von August Gottschalk nur noch Haufen in Form von "Meisterschalen" auf die Bordsteine der Stadt kackt.

2015 ist ein Jupiterjahr. Und schaut man in den bunten Blätterwald der Horoskopillustrierten liest man überall, dass für Wassermänner in beruflicher Hinsicht die beste Zeit ab dem 12. Mai anbricht. Noch Fragen?

Für die RWE-Fans heißt es weiter "Lasst uns feiern!": das heutige Traditionsmastersturnier, den morgigen Wintercup, den 108. Geburstag von RWE im Februar, das Bronze-Knie von Penny Islacker, eine fantastische Rückrunde und den Virus, der einen bekloppt macht:

Nur der RWE!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.