Rock auf dem Platz: Partie Rot-Weiss gegen Heidhausen für den guten Zweck

Anzeige
Der Vorstand des Rockfördervereins freut sich auf das Benefizspiel: Martin Back, Gerd Dubiel und Marcus Kalbitzer. Foto: Kalbitzer

Guter Klang zweier Kulturgüter: Mit einem Benefizspiel zwischen Rot-Weiss Essen und dem SC Werden-Heidhausen am Dienstag, 7. Oktober, um 19 Uhr unterstützt die Sozialinitiative Essener Chancen den Rockförderverein Essen, Kooperationspartner der Stadt beim Pfingst-Open-Air. Grund dafür: In diesem Jahr musste das Event wegen des Sturmtiefs Ela abgebrochen werden. Passend zu Spiel und Kooperation gibt es jetzt ein eigenes RWE-Trikot, dessen Verkaufserlöse wie auch die Eintrittspreise den Veranstaltern im Werdener Löwental zugute kommen.

Zu den Gästen des Pfingst-Open-Airs zählte nicht nur Dr. Michael Welling, 1. Vorsitzender Essener Chancen: Tausende Besucher mussten Schutz vor dem Sturm suchen, unter anderem im Vereinsheim von Werden-Heidhausen. Einige Jugendliche fanden hier als einzige trockene Kleidung Trikots der Mannschaft.
Michael Welling, der vier junge Besucher hinterher nach Hause fuhr, wurde durch die Notlage zur Idee des Benefizspiels inspiriert: „RWE und Essener Chancen zeigen so ihre Solidarität mit einem anderen Kulturgut unserer Stadt, den Organisatoren des Pfingst-Open-Airs und dem Verein SC Werden-Heidhausen.“

Eintritt und Trikot für Rockförderverein

Die Rechnung des Werdener SC ist durch den Rockförderverein inzwischen beglichen, dieser musste wegen des Konzertabbruchs allerdings finanzielle Verluste verbuchen: „Das ist eine tolle Geste von Rot-Weiss Essen“, findet Marcus Kalbitzer, Vorstand Rockförderverein, „wir hoffen, dass möglichst viele Freunde des Pfingst-Open-Airs und Fans von Rot-Weiss zum Spiel ins Löwental kommen.“
Anstoß der Partie ist 19 Uhr, im Vorspiel tritt um 17 Uhr die D1 Jugend des SC Werden-Heidhausen gegen die U12 von RWE an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.