Startschuss in Blau und Weiß: Olaf Thon schickte Teilnehmer des 2. Welterbelaufs auf Strecke

Anzeige
Erfolgreiche Fortsetzung: Auch in Runde zwei gingen 1.200 beim Welterbelauf Zollverein an der Start. Foto: RAG-MI
 
Ehrengast der Veranstaltung war Schalke-Ikone Olaf Thon. Fotos: Debus-Gohl

„Atemberaubende Kulisse für eine tolle Laufveranstaltung“, kurz und prägnant fiel Olaf Thons Kommentar aus, nachdem er am Samstag, 12. September, pünktlich um 14 Uhr den Startschuss für den ersten Lauf auf dem Welterbe Zollverein abgegeben hatte.

Der frühere Schalke-Star schickte die Walker und Nordic-Walking-Akteure auf ihre 5 Kilometer lange Strecke vorbei am Doppelbock-Fördergerüst, über die Halde Zollverein und die Ringpromenade des Areals. Als Sieger beim Hauptlauf über die 10 Kilometer-Strecke, der auch als offizielle Kreismeisterschaft zählt, gewann bei den Männern Sven Lorenz von LC Diabue Eschenburg mit einer Zeit von 0:37:34 und bei den Frauen Anna Maria Hiegemann vom LT Stoppenberg mit einer Zeit von 0:39:24.

Rund 3.600 Teilnehmer und Besucher

Der Welterbelauf Zollverein der vom Leichtathletik-Team Stoppenberg e.V. (LT Stoppenberg) mit Unterstützung der Stiftung Zollverein und der RAG Montan Immobilien veranstaltet wird, wurde im vergangenen Jahr erstmalig durchgeführt.
Insgesamt kamen an letzten Samstag rund 3.600 Läufer und Besucher auf das Areal der ehemaligen Zeche und Kokerei. „Damit wurde der große Erfolg vom Vorjahr noch mal übertroffen“, freut sich Berthold Hiegemann, Mitorganisator und Vorsitzender des LT Stoppenbergs, „wir konnten den Sportlern und Besuchern wieder eine ansprechende und spannende Veranstaltung bieten. Und das Wetter hat – wie im Vorjahr – auch wieder super mitgespielt. Wenn alles gut gelaufen ist, und nach der Abrechnung der Veranstaltung finanziell etwas übrig bleibt, geht der Reinerlös in die Kinder- und Jugendarbeit unseres Vereins.“
Den zahlreichen Zuschauern und Fans wurde neben den spannenden Läufen ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten. Während die kleinen Besucher auf der Hüpfburg tobten, gab es für die Zuschauer am Start- und Zielbereich direkt vor dem Unternehmenssitz der RAG Montan Immobilien, zahlreiche Mitmach- und Informationsangebote. Bei den weiteren Laufveranstaltungen gab es folgende Ergebnisse: Im Jedermannlauf über 5 km mit insgesamt 500 Teilnehmern siegte Achim Baumgarth vom Ayyo Team Essen e.V. bei den Männern mit einer Zeit von 0:16:45, schnellste Frau wurde Stephanie Fritzemeier von Laufcamp-Connection mit einer Zeit von 0:19:30.
Beim Bambinilauf gingen knapp 50 Jungen und Mädchen an den Start über die 400 Meter Strecke. Beim Schülerlauf über 1 Kilometer mit 80 Läufern gewann Noel Schlegel vom LT Stoppenberg bei den Jungen Jugendlichen. Bei den Mädchen siegte Anika Schepers vom LT Stoppenberg. Beim Jugendlauf über 2 Kilometer holte sich Luiz Kreisköther von Ruhrpott-Citygirls mit einer Zeit von 0:04:33 den Sieg bei den männlichen Jugendlichen. Bei der weiblichen Jugend belegte Luna Mehl von LT Stoppenberg mit 0:04:36 den ersten Platz.
Zum Abschluss bekamen die Sieger die Pokale, eine Spezialanfertigung aus Zollvereinziegeln, von Rudolf Jelinek, 1. Bürgermeister der Stadt Essen, Ulrich Wessel, Arbeitsdirektor der RAG-MI, und dem Vereinsvorsitzenden Hiegemann überreicht.

Fortsetzung folgt?

Der Welterbelauf Zollverein wird voraussichtlich im kommenden Jahr am Samstag, 10. September, zum dritten Mal ausgerichtet.
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.