Bonte Kerke in Lieberhausen

Anzeige
Die älteste Urkunde erwähnt die Kirche 1174, als sie dem Stift St. Severin in Köln noch zehntpflichtig war. Um 1300 war sie der Pfarrkirche in Gummersbach unterstellt. Von außen recht unscheinbar, erstrahlt sie farbgewaltig im Inneren.
Die meiten Malereien befinden sich im Chor und in den beiden Querhausarmen.
In Bildern und Bibelversen werden Szenen aus dem Neuen Testament erzählt.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.