Es gibt Geschichten, die glaubt man nicht!

Anzeige
Rom (Italien): Roma | Die ausgesetzten Zwillinge Remus und Romulus treiben in einem Korb den Tiber stromabwärts und werden als sie das rettende Ufer erreichen von einer Wölfin angenommen, gesäugt und in einer Höhle gewärmt. So oder so ähnlich habe ich die Geschichte in der Schule gelehrt bekommen.

Eine andere Variante kann man im Netz nachlesen, wonach die beiden Racker ein Hirte, namens Faustulus findet, der sie der Obhut seiner Frau Laurentia übergibt. Man nennt sie aber auch "Lupa", übersetzt "Wölfin". Nachweislich wird zu dieser Zeit eine Prostituierte Lupa genannt. Die Kinderstube der Zwillinge Romulus und Remus ist darum möglicherweise keine Wolfshöhle, sondern ein sogenanntes Lupanare, ein Bordell.

Ehrlich gesagt gefällt mir die erste Variante besser, wobei eine liebevolle Hure auch ein " Pretty Woman " sein kann. Und wer mag diese Geschichte nicht?
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
8 Kommentare
25.037
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 10.12.2015 | 19:40  
57.174
Hanni Borzel aus Arnsberg | 10.12.2015 | 19:47  
16.086
Dagmar Drexler aus Wesel | 10.12.2015 | 19:57  
36.281
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 10.12.2015 | 20:00  
16.086
Dagmar Drexler aus Wesel | 10.12.2015 | 20:14  
36.281
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 10.12.2015 | 20:23  
36.281
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 10.12.2015 | 20:23  
8.459
Jochen Menk aus Oberhausen | 10.12.2015 | 22:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.