6.000 verkaufte Leo-Adventskalender sind ein Grund zum Feiern!

Anzeige
Seit dem 30. November ist Fakt, was man bisher nur zu träumen wagte. Der Leo-Club Essen Zollverein hat mit Unterstützung der Lions Clubs Assindia, Cosmas et Damian und Ludgerus die komplette Auflage von 6.000 Adventskalendern verkauft. Somit wurde das Ergebnis von 2012 mit knapp über 4.600 verkauften Kalendern deutlich übertroffen.

Der Erlös (die Spendensumme wird nach erfolgter Endabrechnung mitgeteilt) geht, wie bereits im Vorjahr, an den deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Essen e.V., der mit der Spende zwei Projekte fördern wird:

Das eine Projekt ist das Spatzennest: Die Kindernotaufnahme Spatzennest ist eine Einrichtung des Essener Kinderschutzbundes im Essener Norden, die bis zu zwanzig Kindern aus akuten Krisensituationen sofort Schutz und Aufnahme bietet. Die Krisensituationen sind vielfältiger Art und reichen von Misshandlung, über Suchtproblematik der Eltern bis hin zum Tod der Eltern. Diese Kinder benötigen dringend Hilfe und daher unterstützen wir dieses Projekt sehr gerne!

Das andere Projekt ist „Lernen wie man lernt“: Dieses Projekt startete vor gut 10 Jahren und hat das Ziel benachteiligten Kindern erweiterte Bildungsperspektiven zu eröffnen. Dieses Projekt antwortet mit seiner breiten Angebotspalette flexibel auf den jeweiligen Förderbedarf von Kindern und Jugendlichen. Es fördert und fordert besonders Kinder mit Migrationshintergrund und schafft damit Voraussetzungen für deren berufliche und kulturelle Integration.

Dieses hervorragende Ergebnis konnten wir nur durch viel ehrenamtliches Engagement erreichen. Daher bedanken wir uns in erster Linie bei den Käufern der Adventskalender und unserer Sponsoren, aber auch bei jedem einzelnen Helfer und Unterstützer.

Und eins können wir versprechen: Die ersten Überlegungen zum Adventskalender 2014 laufen…

Übrigens: Ob Sie einen Preis bei der Verlosung gewonnen haben, erfahren Sie auf unserer Homepage www.25tuerchen.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.