Die Kommunen wollen beim Flüchtlingsgipfel mit den Ministerpräsidenten und die zuständigen Bundesministern dabei sein.

Anzeige
Frank Baranowski, Oberbürgermeister in Gelsenkirchen (SPD): (Foto: Privat)
Gelsenkirchen: Kommunen wollen beim Flüchtlingsgipfel |

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will sich am 24. September 2015 im Kanzleramt mit den Ministerpräsidenten der Länder in Berlin zu einem weiteren Flüchtlingsgipfel treffen.

Bei diesem Treffen wollen auch die Kommunen dabei sein. Diese Forderung kommt aus den Reihen der Nordrhein – Westfälischen SPD.

Der Gelsenkirchener Oberbürgermeister Frank Baranowski. „Ich halte es für dringend geboten, dass beim Flüchtlingsgipfel auch die Kommunen mit am Tisch sitzen und ihre Erfahrungen und konkreten Anforderungen einbringen“, so der Gelsenkirchener Oberbürgermeister am Sonntag, laut WDR.


Bislang ist eine Teilnahme kommunaler Spitzenvertreter am Treffen von Kanzlerin Angela


Merkel (CDU) mit den Ministerpräsidenten und zuständigen Bundesministern
nicht vorgesehen.

Quelle. WDR – Text.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentare
2.278
Jochen Czekalla aus Duisburg | 20.09.2015 | 16:51  
6.159
Neithard Kuhrke aus Wesel | 20.09.2015 | 17:44  
3.182
Renate Smirnow-Klaskala aus Essen-Nord | 21.09.2015 | 11:41  
30.315
Heinz Kolb aus Gelsenkirchen | 21.09.2015 | 12:04  
6.159
Neithard Kuhrke aus Wesel | 21.09.2015 | 12:18  
30.315
Heinz Kolb aus Gelsenkirchen | 21.09.2015 | 14:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.