Volksbank schließt Filialen in Gelsenkirchen – Sutum und Schaffrath. SPD- Bezirksverordnete Dirk Schikorr und Hans- Jürgen Seidel bedauern diese Entscheidung.

Anzeige
Gelsenkirchen: Volksbank schließt Filialen | Im September 2013 gab die Volksbank Ruhr Mitte bekannt das sie bis Ende 2014 sieben kleine Filialen in Gelsenkirchen schließen zu wollen.

Weiter Teilten sie mit, das kein Personal abgebaut würde, aber durch die Schließungen der kleinen Filialen ab 2015 eine Sachkostenreduzierung in Höhe von 500.000 Euro pro Jahr erzielt würden.

Bereits in diesem Jahr würden die Zweigstellen in Herten – Berlich sowie in Gladbeck Mitte – Ost an der Voßstraße geschlossen, die Kunden sollen künftig in die Filialen Herten – Westerholt und Gladbeck - Zweckel betreut werden.

Ab März 2013 sind dann einige Filialen in Gelsenkirchen an der Reihe, so sollen z. B. zum Jahresende die Standorte Sutum und Schaffrath geschlossen werden, die Kunden müssen dann nach Beckhausen.

Gerade für Ältere Mitbürgerinnen die auf Öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind ist das kein guter Service der Volksbank.

Aber auch andere Kunden sind davon betroffen, das nahmen die beiden SPD- Bezirksverordneten aus dem Bezirk – West Dirk Schikorr (Schaffrath) und Hans- Jürgen Seidel (Beckhausen – Sutum) Mit großem Bedauern haben wir Kenntnis und wollten in einem Brief an den Vorstand der Volksbank Ruhr Mitte wissen, ob wenigstens Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker vor Ort bleiben.

Als Antwort erhielten sie, dass dies nicht der Fall ist.

Der Vorstand verwies darauf, dass Volksbank-Kunden mit Mobilitätseinschränkungen einen ganz speziellen Service angeboten bekommen, indem ihnen das Bargeld nach Hause geliefert wird.

Allerdings ging aus der Aussage nicht hervor, ob dieser Service
kostenlos sein wird.

Schikorr und Seidel sind enttäuscht, dass eben keine Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker in Sutum und Schaffrath verbleiben und hoffen, dass vielleicht doch noch eine positive Entscheidung des Vorstandes der Volksbank Ruhr Mitte getroffen wird.

Die jetzige Entscheidung halten die beiden Bezirksverordneten aus dem Bezirk – West jedenfalls nicht für sehr kundenfreundlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.