Polizei setze acht Funkstreifenwagen ein um Ruhe im Durchgangslager für Zuwanderer zu schaffen.

Anzeige
Gelsenkirchen: Schlägerei im Zuwanderungslager |

An Sonntag, 24.Januae .2016, kam es zwischen 01:15 Uhr – und 03:50 Uhr im Durchgangslager für Zuwanderer an der Westerholter Straße im Gelsenkirchener Ortsteil Buer zu Streitigkeiten zwischen zehn bis zwölf Personen unterschiedlicher Nationalitäten, die in eine körperliche Auseinandersetzung mündete.

Im Zuge des Streites wurden Möbelstücke zerschlagen, eine Person leicht verletzt, sowie eine Bedrohung ausgesprochen.

Acht Funkstreifenwagen wurden benötigt um die Lage zu beruhigen.


Zwei Personen wurden in Gewahrsam genommen. Mehrere Bewohner verließen im Anschluss die Unterkunft, da sie sich dort nicht mehr sicher fühlten. Sie konnten in einer anderen Unterkunft untergebracht werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
15 Kommentare
19
Wolfgang Lange aus Herten | 24.01.2016 | 13:47  
2.422
Renate Smirnow-Klaskala aus Essen-Nord | 24.01.2016 | 14:32  
19
Wolfgang Lange aus Herten | 24.01.2016 | 17:36  
1.610
Barbara Erdmann aus Gladbeck | 24.01.2016 | 21:20  
19
Wolfgang Lange aus Herten | 24.01.2016 | 22:45  
1.610
Barbara Erdmann aus Gladbeck | 25.01.2016 | 00:14  
19
Wolfgang Lange aus Herten | 25.01.2016 | 17:26  
1.610
Barbara Erdmann aus Gladbeck | 25.01.2016 | 20:26  
19
Wolfgang Lange aus Herten | 25.01.2016 | 21:42  
2.422
Renate Smirnow-Klaskala aus Essen-Nord | 27.01.2016 | 17:06  
19
Wolfgang Lange aus Herten | 27.01.2016 | 21:47  
3.817
Bernhard Ternes aus Marl | 28.01.2016 | 09:30  
1.610
Barbara Erdmann aus Gladbeck | 28.01.2016 | 09:51  
3.817
Bernhard Ternes aus Marl | 28.01.2016 | 09:58  
19
Wolfgang Lange aus Herten | 28.01.2016 | 21:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.