Geschlaucht und ausgepumpt aber keine Holzköpfe - 10 Helferanwärterinnen und 35 Helferanw

Anzeige
Das wird eine starke blaue Truppe, der Grundausbildungslehrgang im Geschäftsführerbereich Gelsenkirchen
Gladbeck: Technisches Hilfswerk |

In 668 Ortsverbänden engagieren sich bundesweit ca. 80.000 Helferinnen und Helfer ehrenamtlich. Bei unterschiedlichen Schadenslagen wie Sturmschäden, Hochwasser oder auch Stromausfall kommen die THW-Ortsverbände zum Einsatz.

Wer sich für ein ehrenamtliches Engagement in einem THW-Ortsverband entscheidet, absolviert zunächst eine Grundausbildung. Darin wird neben dem Umgang mit der technischen Ausstattung auch Allgemeinwissen über das THW und den Katastrophenschutz vermittelt. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung stehen die Helferinnen und Helfer für den Einsatz zur Verfügung, so auch im THW Ortsverband Gladbeck/Dorsten.

Ein Teil dieser Grundausbildung führt das THW Gladbeck/Dorsten im Geschäftsführerbereich immer wieder durch.

Das sind die Teilgebiete Holzbearbeitung sowie Arbeiten am Wasser/Pumpenkunde. Diese beiden Bereiche können gut in Gladbeck abgedeckt werden, da hier die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen, mit ihrer Vielzahl an Pumpen, stationiert ist. Auch führt der Ortsverband federführend im Kreis Recklinghausen, Gelsenkirchen, Bottrop und Essen die Motorsägenausbildung im THW durch.

An diesem Wochenende hatte der THW Ortsverband Gladbeck/Dorsten neben der Theorieschulung im großen Schulungsraum noch mehrere Stationen in und vor der Fahrzeughalle aufgebaut. Hier wurden von den Fachhelfern und Führungskräften der Umgang mit Pumpen, Schläuchen, das Arbeiten am Wasser, Handhabung von Sandsäcken sowie auch das Anspitzen von Rundhölzern und die Handhabung der unterschiedlichen Holzbearbeitungswerkzeuge im THW gelehrt.

Damit ein Einsatz reibungslos abläuft, müssen die THW-Kräfte sehr gut vorbereitet sein. Die ersten Schritte dazu unternehmen seit ein paar Wochenenden 10 Frauen und 35 Männer aus dem Geschäftsführerbereich Gelsenkirchen. Sie dürfen sich dann nach der bestandenen Grundausbildungsprüfung Helferinnen und Helfer des THW nennen. In ca.100 Ausbildungsstunden gilt es zwölf Lernabschnitte zu bearbeiten. Diese reichten von den Rechtsgrundlagen der Bundesanstalt THW, über Arbeitssicherheit, Handhabung von Pumpen, Bearbeitung von Holz hin zum Verhalten im Einsatz.

Eine Besonderheit dieser Schulung

war auch die hohe Zahl der anwesenden Helferanwärter. Dies zeigt das wieder wachsende Interesse sich ehrenamtlich ins THW einbringen zu wollen. Unsere Helferinnen und Helfer freuen sich immer wieder ihr Know-How an die neuen Anwärter weitergeben zu können. Um auch in Zukunft den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern ein angemessenes Umfeld bieten zu können, ist eine Verbesserung der Situation der THW Liegenschaften auch hier in Gladbeck unabdingbar. Da ist dann die Politik gefragt.

Mehr Info hier:

www.thw-gladbeck-dorsten.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.