Kleidung in Flammen: Neunjährige schwebt in Lebensgefahr!

Anzeige
Brauck. Ein tragischer Unfall ereignete sich am Montag, 28. Dezember, in den Nachmittagsstunden in Brauck.

In einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Roßheidestraße backte eine 18-jährige mit ihrer neunjährigen Nachbarin Plätzchen. Dazu hatte man auf der gegenüberliegenden Arbeitsplatte eine Kerze angezündet.

Während der Arbeiten verließ die 18-jährige kurzfristig den Raum, hörte dann aber einen lauten Schrei und eilte zurück. In dem Raum fand die junge Erwachsene die neunjährige Nachbarin mit brennender Oberbekleidung vor.

In seiner Panik rannte das Mädchen davon, entzog sich damit den Löschversuchen der 18-jährigen. Die Neunjährige rannte nach Hause, wo dann endlich ihr Vater die brennenden Textilien mit einem Wasserschlauch löschen konnte.

Der alarmierte Notarzt und der Rettungsdienst der Feuerwehr sorgten direkt vor Ort für eine notärztliche Sofortversorgung der Verletzten. Aufgrund der Schwere der Brandverletzungen wurde die Neunjährige mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Nach offiziellen Angaben sind die erlittenen Brandverletzungen lebensgefährlich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.